Geilenkirchen: Jupp Hammerschmidt und Hubert vom Venn: Abschied von der Bühne

Geilenkirchen: Jupp Hammerschmidt und Hubert vom Venn: Abschied von der Bühne

Auf Einladung der Volkshochschule des Kreises Heinsberg und der Stadt Geilenkirchen treten am Freitag, 28. Januar, um 20 Uhr in der Aula der Realschule in Geilenkirchen am Gillesweg die Eifelkabarettisten Jupp Hammerschmidt und Hubert vom Venn auf.

Mit dem Programm „und Tschüss” verabschieden sich die beiden von den Bühnen. Bevor es so weit ist, geht es allerdings noch mal richtig hoch her im Dorf.

Eines Tages rumpelt es, es blitzt und donnert, es kracht und bebt. Hochwürden Hubert ist davon überzeugt, dass das Ende der Eifel naht, dass die Erde sich auftun wird, um alles zu verschlingen. Jupp, der rote Bürgermeister, sucht ganz alltägliche Gründe wie rumpelnde Mistfuhren, unterwegs zum Pfarrhaus, für die Erschütterungen. Der Krach zwischen beiden wird immer größer. Trotzdem finden sie zwischendurch immer wieder Zeit, den Eifeler als rauen, aber äußerst liebenswürdigen und hochintelligenten Zeitgenossen zu preisen und die eine oder andere Anekdote zum Besten zu geben. Aber kommt es wirklich zum Gau? Und welches Schicksal erleiden die beiden so unterschiedlichen Helden? Es ist Zeit, tschüss zu sagen.

Eintrittskarten sind erhältlich bei Lyne von de Berg, Wild und Fürkötter, Stadtkasse im Rathaus in Geilenkirchen, Funken und Fürkötter in Übach-Palenberg, Gollenstede in Heinsberg, Wild in Hückelhoven und Erkelenz, Kirch in Wegberg, Musik-Center in Erkelenz, im Kreishaus in Heinsberg 02452/134316, und an der Abendkasse.

Mehr von Aachener Nachrichten