Erkelenz: Jugendliche zündeln aus purer Zerstörungswut

Erkelenz: Jugendliche zündeln aus purer Zerstörungswut

Reine Zerstörungswut ist das Motiv für eine Brandstiftung, begangen von zwei Jugendlichen aus Wegberg, die am Donnerstag einen Sachschaden von über 10.000 Euro anrichteten.

Die beiden 15 und 16 Jahre alten Tatverdächtigen zündeten in Arsbeck eine Doppelgarage an, die ein Tennisclub als Materiallager nutzte. Die Garage brannte völlig aus.

Das Regionalkommissariat Erkelenz kam dem Täterduo aufgrund eines Hinweises der Bundespolizei auf die Spur. Kurz vor dem Brand trieben die Jugendlichen bereits am Wegberger Bahnhof ihr Unwesen, indem sie einen Fahrkartenautomaten beschädigt und eine Scheibe eingeschlagen hatten.

Mehr von Aachener Nachrichten