Kreis Heinsberg: Islandpferdereiter setzen auf Kontinuität

Kreis Heinsberg: Islandpferdereiter setzen auf Kontinuität

Der Verein Islandpferdereiter Kreis Heinsberg hat sich 1981 gegründet. Die rund 150 Mitglieder stammen nicht nur aus dem Kreisgebiet, sondern aus der gesamten Region. Die Vorsitzende Marion Heindorf führt die Geschäfte von Willich aus.

Die Vereinsmitglieder reiten die robusten Islandpferde nicht nur. Vielmehr kümmern sie sich auch um die Zucht der Pferderasse und laden zu regelmäßigen Veranstaltungen ein.

Bei der Jahreshauptversammlung im „Anton‘s“ am Erkelenzer Bahnhof standen neben einem Rückblick auf 2013 und Ehrungen auch die Wahlen des Vorstandes auf dem Programm. Dabei gab es keine Überraschungen, vielmehr wird auf Kontinuität gesetzt. Marion Heindorf wurde für die nächsten zwei Jahre als Vorsitzende bestätigt, ebenso Schriftführerin Melanie Wiesenhöfer und Michéle Jeleniowski als Breitensportwartin.

Vereinsintern wurden einige Reiter ausgezeichnet, die im Laufe des Jahres besonders große ­Strecken auf dem Rücken ihrer Islandpferde zurückgelegt hatten.Mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet wurde für langjährige Vereinstreue Willi Esser.

Auch in diesem Jahr sind wieder Themenveranstaltungen rund um das Thema Islandpferd geplant. Dazu gehören auch am 17. Mai und 12. Juli Veranstaltungen zum Thema Dressurreiten mit dem Schwerpunkt Bahnfiguren, Sitz und Gehorsamkeit. Dazu können sich Interessierte bei Nadine Engel per E-Mail an Turniersportwart@islandpferde-hs.de anmelden. Bei weiteren geplanten Thementage geht es um „Gelassenheitsprüfung Pferd und Hund“, „Zirkuslektionen“ oder „Sicherheit im Gelände“.

(hewi)
Mehr von Aachener Nachrichten