Düren: Innerhalb der geschlossenen Ortschaft mit 116 Sachen unterwegs

Düren: Innerhalb der geschlossenen Ortschaft mit 116 Sachen unterwegs

Wegen einer drastischen Geschwindigkeitsüberschreitung am Dienstagabend muss ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Düren mit einer Geldbuße in Höhe von 600 Euro und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Während einer Geschwindigkeitskontrolle zwischen 19 und 20 Uhr an der Straße An Gut Nazareth im Stadtteil Mariaweiler hielten Beamte des Verkehrsdienstes insgesamt sieben Fahrzeugführer an, weil sie zu schnell gefahren waren.

Gegen drei von ihnen musste auch ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Doch der 21-jährige Dürener schoss bei der Kontrolle den Vogel ab: Innerhalb geschlossener Ortschaften, bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h, war er mit 116 Sachen unterwegs.