Eicherscheid: Im blau-goldenen Ornat freiwillig zum Aderlass

Eicherscheid : Im blau-goldenen Ornat freiwillig zum Aderlass

Vor genau zehn Jahren wurde Stefan Haas, heute zweiter Vorsitzender der Simmerather Karnevalsgesellschaft „Sonnenfunken”, zum Regenten über die Narrenschar seines Heimatortes gekürt.

Seither ist es eine ehrenvolle Verpflichtung für seine Amtsnachfolger und inzwischen guter Brauch, während der Fastnachts-Session samt Gefolge und in voller Prachtmontur einen Blutspendetermin in der Kommune zu besuchen und sich dort in die Reihen der freiwilligen Plasma-Lieferanten einzufügen.

Aus diesem Anlass machten Prinz Adrian I. (Braun) und Prinzessin Silvia samt ihrem Hofstaat im blau-goldenen Ornat Station im Eicherscheider Pfarrheim. „Adi” Braun ist ein „wiedergewonnener” Spender: Der nun 47-Jährige opferte zwar als junger Bundeswehrsoldat bereits sein Lebenselixier, war aber während des vergangenen Jahrzehnts in dieser Hinsicht abstinent.

„Dann kam die Einladung der Eicherscheider DRK-Ortsgruppe, und wir traten gern als geschlossene KG-Riege zum Aderlass an”, sagt er. Prinz Adi gelobte, er wolle in den kommenden 20 Jahren wieder regelmäßig in den Spendenlisten notiert sein. Prinzessin Silvia ist darin bereits vermerkt, nahm aber dieses Mal eine Auszeit.

Die Tollitäten verteilten an die Mitspender eifrig ihren Sessionsorden und verkündeten temperamentvoll ihr Motto, „vom Kalltal bös no Sömmerth de Poppe danze” zu lassen. Das Flüsschen Kall spielt im Berufsleben Adrian Brauns eine wichtige Rolle, da er als Wärter der Kalltalsperre tätig ist.

In Eicherscheid wurde das Prinzenpaar von der Nordeifeler Blutspenden- Koordinatorin Lucie Kell, vom Helferteam des DRK-Blutspendedienstes West sowie der Sanitätscrew um den Rotkreuz-Ortsvorsitzenden Klaus Stollenwerk vorbildlich betreut; denn der Simmerather Faschingsadel soll künftig regelmäßig Spendentermine wahrnehmen und sich dabei wohl fühlen.