Aachen: Horst Wollgarten kandidiert als AKV-Chef

Aachen : Horst Wollgarten kandidiert als AKV-Chef

An der Spitze des Aachener Karnevalsvereins (AKV) steht ein Wechsel an. Nach Informationen unserer Zeitung zieht sich Präsident Dieter Bischoff aus beruflichen Gründen zurück, er selber kontaktierte seinen mutmaßlichen Nachfolger Horst Wollgarten.

Der 57-jährige Steuer- und Wirtschaftsberater hat sich nach wochenlangen Gesprächen und Analysen dem Vernehmen nach zu einer Kandidatur bei der nächsten Mitgliederversammlung entschlossen.

Das langjährige AKV-Mitglied, zudem Senat bei der Prinzengarde, mochte sich am Dienstag öffentlich noch nicht äußern, weil er am Abend zunächst den Elferrat des AKV von seiner Entscheidung unterrichten wollte.

„Nach meinem Urlaub stehe ich für Statements zur Verfügung”, gab sich Wollgarten wortkarg. Es ist davon auszugehen, dass er die Ferien dazu nutzt, Konzepte und Personalvorstellungen zu entwickeln.

Bereits Ende April hatte der Inhaber der Firma Wotax (50 Mitarbeiter) gesagt: „Ich werde mit der Entscheidung nicht leichtfertig umgehen. Ich brauche volle Rückendeckung und ein Umfeld, das stimmig ist. Mir ist bewusst, dass ich eine große Verantwortung übernehmen würde - nicht nur für den AKV, sondern für Aachen und auch meine Familie.”