Düsseldorf: Studieren ohne Abitur wird immer beliebter

Düsseldorf: Studieren ohne Abitur wird immer beliebter

In Nordrhein-Westfalen wird das Studieren ohne Abitur immer beliebter. Zum Wintersemester 2010/11 nahmen rund 3.700 Personen ohne eine schulische Zugangsberechtigung ein Studium auf, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.

Das waren viermal so viele wie ein Jahr zuvor. Statt dem Abitur konnten sie eine entsprechende berufliche Qualifikation vorweisen. Ihr Anteil an allen Erstsemestern liegt nun bei 4,4 Prozent.

Grund für den sprunghaften Anstieg ist eine neue Richtlinie, die unter anderen Meistern, Technikern und Fachwirten den fachgebundenen Zugang zur Hochschule ermöglichen.

Mehr von Aachener Nachrichten