Aachen: Studenten perfekt auf glattem Galaparkett

Aachen: Studenten perfekt auf glattem Galaparkett

Schicke Kleider, professionelle Tanzgruppen und tolle Showeinlagen - auch der diesjährige Galaball der RWTH stand ganz unter dem Motto „Glanz und Glamour - Show und Eleganz”.

„Dieser Abend ist eine schöne Gelegenheit, um gemeinsam zu feiern”, fand auch Hochschulrektor Professor Dr. Ernst Schmachtenberg. Über 900 Gäste - unter ihnen viele Studenten - waren in den Europasaal des Eurogress gekommen, um selbst das Tanzbein zu schwingen oder den „Profis” einmal über die Schulter zu schauen.

Rektor schwer beeindruckt

„Die Gesellschaftstanzrunden werden durch Auftritte von hochklassigen Paaren, der Hochschulformation in den standard- und lateinamerikanischen Tänzen sowie durch akrobatische Showeinlagen ergänzt”, gab Nina Zirke, Eventkoordinatorin des Hochschulsportzentrums, Auskunft zum Programm des Abends. Auch der Rektor war insbesondere von dem tänzerischen Einsatz „seiner” Studenten begeistert: „Ich finde es toll, was die Studenten neben ihrem Studium noch so alles leisten”, sagte Schmachtenberg.

„Sport ist zudem ein gutes Übungsfeld, um zu lernen, mit den hohen Anforderungen, die uns im Uni- oder im Joballtag begegnen, umzugehen”, fügte er hinzu. Damit jeder Student dann auch auf der Bühne eine gute Figur machte, bot das HSZ im Vorfeld bereits Vorbereitungskurse an.

„Wir mussten schon ein wenig nacharbeiten und den einen oder anderen Tanzschritt noch einmal üben”, gab Daniel Woltering, Sportreferent der RWTH, zu. Aber schließlich hat sich das fleißige Üben gelohnt: Die Uniformation, die in türkis-schwarzen Outfits die Bühne betrat, begeisterte nicht nur den Rektor, sondern das gesamte Publikum.

„Das Bemerkenswerte ist, dass sich die Studenten alle auf einem unterschiedlichen Leistungsniveau befinden und dennoch kaum mehr festzustellen war, wer nun bereits die Fortgeschrittenen-Kurse besuchte und wer noch zu den Anfängern zählte”, lobte Jette Stahl, Obfrau Gesellschaftstanz des Hochschulsportzentrums.

Die Studenten fühlten sich jedenfalls auf der Bühne sichtlich wohl und mussten sich nicht hinter den Profitänzern Alexandra Schieferdecker und Ronald Zimmermann verstecken.

Neben den klassischen Tänzen sorgte die Hip-Hop-Gruppe für ein abwechslungsreiches Programm. Einer, den es auch bald wieder auf die Tanzfläche zog, war der Rektor. Die Gelegenheit, gemeinsam mit den Studenten und den übrigen Gästen zu feiern, wollte er sich nicht nehmen lassen.