1. Hochschule

Düsseldorf: Karl Arnold-Preis für Physiker Nils Pohl

Düsseldorf : Karl Arnold-Preis für Physiker Nils Pohl

Der Physiker Nils Pohl, Abteilungsleiter am Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR in Wachtberg, erhält den mit 10.000 Euro dotierten Karl Arnold-Preis 2013 der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.

Der 3äej3ih-rg fcNiesthsacsaslwhhcnweru und ofPrrseos abhe mti sneeni sFognsueugnsrtcnehil elnrtnoiniata ueen tMßesabä ezsteg,t etilte ide maeikdAe am etigsDna i.mt ekpwhrcuSnt erd sgchrFoun hPslo tis eid eähfBigcuntsg mti rsseaatRdnmey rüf ned tiasnEz ni rde .rIrunsitsdeoinske

nAdnngeuw nnefdi esein ewtunkgnlcniE essleesbpieiiw mi nfkdnuuR esiow im lio-Mb nud antt,nlefeSiluk raeb chua in den nheBrieec sikesntcheM dnu ieknrSos, wei atwe t,ugOnr oainiNgvta ndu aa.rRd