1. Hochschule

Aachen: Hochschulsport: Freude auf ein großes Jahr

Aachen : Hochschulsport: Freude auf ein großes Jahr

Das System hat die Feuertaufe überstanden. Seit diesem Semester können Studenten der beiden Aachener Hochschulen sich per Internet ihren Platz in den Sportkursen des Hochschulsportzentrums (HSZ) sichern.

500 Anmeldungen wurden in den ersten zwei Stunden verzeichnet. Dennoch könnten sich die Aktivitäten sehen lassen. Über 70 Sportarten bilden in diesem Semester das Angebot.

Um dem großen Andrang Herr zu werden, bietet das HSZ neben den werktäglichen Übungsstunden auch Zusatztermine an Wochenenden an, zum Beispiel Tanz- oder Fitnessworkshops. Der Jahreszeit angemessen liegt der Schwerpunkt - wen wundert´s - beim Skifahren.

Bei so viel Einsatz wundert es nicht, dass Sportminister Michael Vesper das Zentrum am Königshügel für eine besondere Aufgabe auserkoren hat. 2003 wird das „Jahr des Hochschulsports in NRW”, und in Aachen steht die Leitzentrale.

Zu koordinieren haben Sperle und Mitarbeiterin Heike Nitzsche insgesamt 56 Veranstaltungen, verteilt über das ganze Jahr. Alle wesentlichen Hochschulstandorte in ganz Nordrhein-Westfalen sind darin eingebunden.

In Aachen werden 2003 unter anderem die deutschen Hochschulmeisterschaften im Fechten und Reiten ausgetragen.

Auch die Auftaktveranstaltung, eine Eröffnungsgala mit Mitwirkenden von Universitäten aus ganz Nordrhein-Westfalen, wird im Januar in Aachen stattfinden.

Übrigens, wer sich nicht so recht zwischen Kunst und Kampf entscheiden kann, sollte es doch einmal mit „Capoeira” versuchen. Die brasilianische Mischung aus Kampf- und Tanzschritten ist das jüngste Kind des HSZ.

Infos zum Hochschulsport gibt es am Dienstag, 24. Oktober, ab 19.30 Uhr im Raum Fo 5 des Kárman-Auditoriums, Eilfschornsteinstraße 15.

Zu Kursen anmelden kann man sich im Internet.