Aachen/Hannover: Aachener Studenten mit Forschungsarbeiten auf der Cebit

Aachen/Hannover: Aachener Studenten mit Forschungsarbeiten auf der Cebit

Auch in diesem Jahr präsentierte der Studiengang Communication und Multimediadesign der Fachhochschule (FH) Aachen „High Definition Media Services” auf der Computermesse Cebit in Hannover.

Unter Leitung von Professor Dr. Jürgen Lohr stellten die Studenten Projekt- und Forschungsarbeiten aus dem Bereich Multiview- und HD-Streaming vor.

Bei interessanten Gesprächen wurden neue Kontakte geknüpft und Projektpartnerschaften geschlossen. „Multiview ist die Zukunft von Videos im Internet”, betont Lohr. Bei diesem neuen System werden vier parallel laufende, nebeneinander angeordnete Video-Streams in einer Navigationsleiste als Vorschaubild angezeigt.

Durch anwählen der einzelnen Video-Streams wird ein Video in PAL-Auflösung vergrößert. Der Betrachter hat durch diese Innovation die Möglichkeit, zum Regisseur zu avancieren und sein eigenes Fernsehprogramm zusammen zu stellen. Egal ob im Bereich Sport, Unterhaltung oder E-Learning.

Das Interesse an der neuen Technologie ist groß. Nicht nur Fachbesucher interessierten sich für dieses System. Auch Tagesbesucher waren begeistert, die neue Technik im Wohnzimmer der Zukunft nutzen zu können. „Schon heute ist es möglich, diese Technik mit einem normalen DSL-Anschluss zu nutzen. In Zukunft können wir sogar Multiview in HD-Qualität anbieten”, unterstreicht Professor Lohr.

Mehr von Aachener Nachrichten