Kreis Heinsberg: Hochgenuss im Sternerestaurant auf Rädern

Kreis Heinsberg: Hochgenuss im Sternerestaurant auf Rädern

Der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Rainer Hensen, Inhaber der „Burgstuben-Residenz“ in Heinsberg-Randerath, ist am Sonntag, 24. August, bei der Selfkantbahn zu Gast.

Dann verwandelt sich die letzte noch erhaltene schmalspurige Dampfkleinbahn in Nordrhein-Westfalen in ein Sterne-Restaurant auf Rädern. „Kulinarischer Selfkant“ lautet das Motto, das sich an die Genießer unter den Fahrgästen wendet.

Nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren können sich die Besucher der Selfkantbahn auch in diesem Jahr wieder mit kulinarischen Köstlichkeiten während einer Fahrt mit der Museumseisenbahn verwöhnen lassen.

Der Sternekoch serviert seine eigens für diesen Tag zubereiteten Spezialitäten zum Thema „Biokulinarisches aus deutschen Landen“ in den historischen Dampfzügen der Selfkantbahn.

Vier Gelegenheiten

Die kulinarische Reise mit einem Dampfzug um 11.15 Uhr, 13 Uhr, 14.40 Uhr oder 16.10 Uhr von Gangelt-Schierwaldenrath nach Geilenkirchen-Gillrath und zurück dauert rund etwa 60 bis 75 Minuten.

Die Reisenden haben also genug Zeit, die beschauliche Fahrt durch die weite Landschaft des Selfkants in einem Buffetwagen der historischen Dampfzüge bei erlesenen Speisen zu genießen.

Karten für den „Kulinarischen Selfkant“ gibt es nur im Vorverkauf bei der Selfkantbahn am Bahnhof Gangelt-Schierwaldenrath, Telefon 02454/66 99 oder in der Geschäftsstelle Aachen, Telefon 0241/82369, beim Heinsberger Tourist-Service, Telefon 02452/131415 sowie per E-Mail an info@selfkantbahn.de.

Originelles Geschenk

Weil die Nachfrage groß und die Zahl der Plätze begrenzt ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Kartenbestellung. Die Karten eignen sich übrigens auch als originelles Geschenk, mit dem man sowohl Eisenbahnfans als auch Liebhabern kulinarischer Genüsse eine Freude machen kann.

Auskünfte erteilt die Selfkantbahn unter Telefon 0241/8 23 69 und 02454/6699 sowie per E-Mail unter info@selfkantbahn.de.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auch im Internet unter www.selfkantbahn.de.