Kreis Heinsberg: Helfer zeigen am Erste-Hilfe-Tag wichtigste Griffe

Kreis Heinsberg: Helfer zeigen am Erste-Hilfe-Tag wichtigste Griffe

Bei Unfällen ist eine qualifizierte Erste Hilfe die Voraussetzung zur baldigen und vollkommenen Genesung der Verletzten. Der Gesetzgeber schreibt zwingend vor, dass Führerscheinbewerber den Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen” besuchen müssen.

Die Berufsgenossenschaften finanzieren den Betrieben die Qualifizierung eines festgelegten Personalstammes zum „Betrieblichen Ersthelfer”. Zwei Drittel aller Unfälle geschehen jedoch im häuslichen Bereich beziehungsweise in der Freizeit.

Malteser, Johanniter und Rotes Kreuz möchten die Bürger ermutigen, sich mit dem Thema „Erste Hilfe” auseinanderzusetzen. Sie könnten nur einen Fehler machen - keine Hilfe leisten. Die Griffe und Kenntnisse, die sie zur ersten Hilfe benötigen würden, seien leicht zu erlernen.

Am Erste-Hilfe-Tag, am Samstag, 11. September, von 11 bis 14 Uhr wird in Erkelenz am Rewe-Markt an der Paul-Rüttchen-Straße (Johanniter), in Heinsberg auf dem Parkplatz vor Real-Warenhaus an der Humboldtstraße (Malteser/DRK) und in Übach-Palenberg bei Aldi an der Straße Am Wasserturm (DRK) demonstriert, wie es geht, wie Erste Hilfe funktioniert. Ehrenamtliche Helfer sowie Ausbilder zeigen die wichtigsten Griffe.

Mehr von Aachener Nachrichten