Kreis Heinsberg: Heinsberger Sportschützen verteidigen Vorjahrestitel

Kreis Heinsberg: Heinsberger Sportschützen verteidigen Vorjahrestitel

Auch mit einer Niederlage in der Rückrunde standen die Sportschützen Heinsberg bei den Rundenwettkämpfen mit der Sportpistole am Ende als neue Meister fest.

Damit wurde der Vorjahrestitel erfolgreich verteidigt. Nur die Sportschützen Effeld konnten den Kreisstädtern den totalen Triumph verwehren. Mit 777:754 Ringen brachten sie den Favoriten die einzige Niederlage bei. Die ihrerseits revanchierten sich gegen Tüschenbroich und gegen die Schießsportfreunde Wegberg mit klaren Siegen. Die SSV-Schützen wurden mit 808 :766 Ringen niedergerungen. Den Wegbergern fehlte ein dritter Mann, so dass die Niederlage mit 520:793 Ringen recht deutlich ausfiel.

Mit gemischten Gefühlen verabschiedeten sich die Tüschenbroicher aus dieser Wettkampfrunde. Gegen Wegberg kam es zu einem unerwarteten Punkteverlust mit 742 :790 Ringen. Nach diesem rabenschwarzen Tag drehte man gegen Effeld noch einmal so richtig auf und gewann mit 781:754 Ringen. Die letzte Begegnung ging noch einmal an die Wegberger. Mit 780:776 Ringen konnte die Punkte von der Effelder Schießanlage entführt werden.

Den größten Anteil am Titelgewinn der Heinsberger steuerte Hermann-Josef Busch bei. Mit einem Durchschnitt von 271,8 Ringen sicherte er sich die Einzelmeisterschaft. Bei der Siegerehrung dabei sein werden Markus Richter aus Effeld (267,4) und Richard Amend aus Wegberg (266,2). Es folgen ihnen Thomas Krichel (Effeld/263,6), Walter Grunwald (Wegberg/259,8) und Peter Schaffrath (Tüschenbroich/259,4).

Die Abschlusstabelle: 1. SpSch Heinsberg (10:2 Punkte/779,33 Ringdurchschnitt); 2. SpSch Effeld (6 :6 /776,5); 3. SSV Tüschenbroich (4 :6 / 765,0); 4. SSF Wegberg .

Mehr von Aachener Nachrichten