Haus am See in Aachen: Bewertung und Öffnungszeiten

Gastro-Tipp : Essen mit Aussicht auf der Terrasse im „Haus am See“

In idyllischer Lage am See punktet das Restaurant „Haus am See“ mit stilvollem Ambiente und Kinderfreundlichkeit. Ein Besuch beim Ehepaar Ruwette.

Das Restaurant am Stausee Diepenbenden blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück: Rund 30 Jahre wurde es als „Aquarium“ betrieben, danach folgten ein verheerender Brand, unruhige Zeiten und häufige Besitzerwechsel, bis das Ehepaar Ruwette das Haus am See wieder zu einer angesagten Adresse machten.

Aktuell präsentiert sich das Haus am See als „Premiumrestaurant“ in bester Lage, erst im Frühjahr 2019 wurde renoviert, die Innenausstattung ist modern und stilvoll gestaltet, im Obergeschoss steht ein Tagungsraum zur Verfügung, es gibt einen Outdoorspielplatz mit Schaukeln und Sandkasten und natürlich die Terrasse am See. Diese Terrasse ist überhaupt das größte Pfund: man sitzt idyllisch mitten im Wald, direkt am See – bei einem sommerlichen Sonnenuntergang ist das definitiv nicht zu toppen!

„Chefkoch Mark Heinen kreiert täglich neue Gaumenfreuden für unser Haus. Inspiriert von Zutaten aus aller Welt werden alle Gerichte stets frisch zubereitet. Selbstgemachte Nudeln, fangfrischer Fisch, feinstes regionales Fleisch – die Qualität unser Zutaten spricht für sich und wird Sie überzeugen“, so die Eigenwerbung.

Von früheren Besuchen sind die hausgemachten Nudeln ebenso in guter Erinnerung wie der zuweilen holprige Service. Da wurde inzwischen kräftig nachgebessert, die Kellner überschlagen sich regelrecht vor Freundlichkeit. Wenngleich die wienerisch-schmähigen Nachfragen „Sie wünschen, meine Dame?“ und „Ist alles recht, meine Dame?“ dann fast schon wieder ein wenig „over the top“ sind. Egal, der Service schnurrt und rotiert.

Beim ersten Besuch an einem sommerlichen Donnerstagmittag ist die Terrasse voll besetzt, weil hübsch herausgeputzte Kinder, ebenfalls hübsch herausgeputzte Eltern und stolze Großeltern die neuerdings ausladend zelebrierten Einschulungsfeierlichkeiten feiern. Der Kellner reicht die Karte, ein günstiges Lunchmenü wie in Belgien und den Niederlanden üblich, sucht man vergebens, auf der Website wird ein Menü zu stolzen 62,50 Euro offeriert, in der Abendkarte gibt es Menüs ab 52,50 Euro für drei Gänge, dafür gibt es aber ein spezielles Einschulungsmenü zu 50 Euro.

Nun ja...es soll der „Salat Scampi“ sein – ein bunter Salatteller mit Knoblauchmayonnaise und Croûtons zu 19,50 Euro. Serviert wird ein unspektakulärer Mix aus Schnittsalat, grob geschnittenen Gurken, Streifen von gelber und roter Paprika und ein paar Cocktailtomaten sowie zwei Chicoréeblättern. Statt der Knoblauchsauce wurde um eine Alternative gebeten, die in Form einer Cocktailsauce und Vinaigrette kommt. Die sechs Scampis sind zwar knackig und saftig, aber kalt und damit ohne rechten Geschmack. Statt Dessert gibt es einen leckeren Espresso (3 Euro) mit einem Schnapsgläschen Advocaat mit Sahne, also ein „Mini-Dessert“, wie der Kellner augenzwinkernd anmerkt.

Jeder verdient eine zweite Chance, deshalb erfolgte bald darauf der nächste Besuch am Abend: Zur Einstimmung ein alkoholfreier Hugo – der Kellner erinnerte sich noch daran, dass zuletzt ein Tonic Water getrunken wurde und empfahl den Hugo auf Tonicbasis – sehr aufmerksam. Dann das Hummersüppchen mit Pernod abgeschmeckt und einem Scampi-Spieß (10,50 Euro). Die Suppe war würzig-aromatisch, als Einlage gibt es allerdings kein Hummerfleisch, sondern Flusskrebse, dafür ist der schön in Knoblauch-Butter gebratene Scampo heiß und damit auch aromatisch. Als Hauptgang gab es Perlhuhn mit Asia-Nudeln und rotem Thaicurry (25,50 Euro). Serviert wurde eine großzügige Portion mit gebratenem Pak Choi und Shiitake-Pilzen, auf meinen Wunsch hin aber ohne Paprika, und butterzartem Perlhuhn vom Grill mit köstlichen Röstaromen.

An dem Abend erschien alles irgendwie „runder“ und ausgewogener. Das Haus am See weiß um seine Klientel vornehmlich aus dem Südviertel und erfüllt die Erwartungen aller Generationen, von Spaß auf dem Spielplatz bis zu ruhiger Idylle am See.

  • Küche: +++
  • Service: ++++
  • Ambiente: ++++
  • Definitiv nicht zu toppen: die Terrasse am See!

Haus am See
Diepenbenden 61

52076 Aachen

+49-(0)241-46828569

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 11-23 Uhr, Montag Ruhetag
www.hausamsee-aachen.com