Kreis Düren: Großeinsatz gegen Einbrecher

Kreis Düren: Großeinsatz gegen Einbrecher

Mit einem kontrollintensiven Aktionstag hat die Dürener Kreispolizeibehörde am Freitag ein Zeichen gegen Wohnungseinbrecher gesetzt. Seit dem Vormittag führten weit mehr als 100 Polizisten unangekündigte Kontrollen auf den Straßen im Kreisgebiet durch.

Mit hoher Personalstärke aus allen Direktionen, unterstützt von Beamten der Bereitschaftspolizei, hatte die Dürener Polizeibehörde insbesondere an den überörtlichen Verkehrswegen neun Kontrollstellen eingerichtet. Hinzu kamen zahlreiche mobile Kontrollstreifen im gesamten Kreisgebiet.

Zwischen 10.30 Uhr und 16 Uhr wurden bei mehr als 390 kontrollierten Fahrzeugen 460 Personen überprüft. Ein mit Haftbefehl gesuchter 29-Jähriger aus Düren konnte an einer Kontrollstelle bei Soller festgenommen werden. Weitere Feststellung an diesem Anhalteort: Ein ebenfalls 29 Jahre alter Autofahrer aus Zülpich war berauscht unterwegs. Der Drogenkonsument wurde ebenfalls einer Blutentnahme unterzogen.

Während des gesamten Einsatzes kam es zu keinem Tageswohnungseinbruch im gesamten Kreisgebiet. Der Großeinsatz wurde bis in die Abendstunden fortgesetzt. Weitere zielgerichtete Aktionen der Kreispolizeibehörde für die nächsten Tage sind bereits in Vorbereitung.

(red/pol)