Kreis Heinsberg: Graf übernimmt Kreisverbindungskommando

Kreis Heinsberg: Graf übernimmt Kreisverbindungskommando

Das Kreisverbindungskommando Heinsberg der Bundeswehr mit Sitz in Schloss Rurich hat einen neuen Leiter. Der Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, Brigadegeneral Peter Gorgels, hat in der Kreisverwaltung im Beisein von Landrat Stephan Pusch das Kommando an Oberstleutnant d. R. Graf Benedikt von Dürckheim übergeben.

Der Reserveoffizier ist seit 2006 im Kreisverbindungskommando aktiv, das aus acht Reservisten besteht und in allen Fragen des Katastrophenschutzes eng mit dem Krisenstab des Kreises und den anderen zivilen Behörden und Organisationen zusammenarbeitet.

Das Kommando berät im Katastrophenfall oder in Krisensituationen zu möglicher Hilfe durch die Bundeswehr und koordiniert Unterstützungskräfte.

Mehr von Aachener Nachrichten