Kreis Düren: Für schnelles Internet

Kreis Düren: Für schnelles Internet

Landrat Wolfgang Spelthahn hatte es bereits angekündigt: Der Kreis Düren stellt im Rahmen der Breitbandinitiative aus Mitteln des Konjunkturpakets II der Bundesregierung 1,5 Millionen Euro für die Breitbandversorgung im Kreis Düren zur Verfügung.

Dies hat der Kreistag jetzt einstimmig abgesegnet. Ziel ist es, bis Ende 2010 im gesamten Kreisgebiet flächendeckend DSL16000 zu ermöglichen.

Dort, wo der Kreis in den nächsten Jahren Kreisstraßen ausbaut oder Radwege anlegt, werden für rund 100.000 Euro Leerrohre verlegt, in die die jeweiligen Netzanbieter Glasfaserkabel einziehen können.

Mit 1,4 Millionen Euro will der Kreis Maßnahmen in den einzelnen Kommunen unterstützen, vorausgesetzt, die Städte und Gemeinden beteiligen sich in gleicher Höhe.

Angekündigt wurden aus den Kommunen bislang Maßnahmen in Höhe von 950.000 Euro. Noch keine Signale erreichten das Kreishaus aus Düren, Langerwehe und Nideggen.