Kreis Heinsberg: Fünfte Heiligenfigur ist wieder aufgetaucht

Kreis Heinsberg: Fünfte Heiligenfigur ist wieder aufgetaucht

Aufatmen beim Venrather Kirchenvorstand: Die letzte der fünf verschollenen Heiligenfiguren, deren Diebstahl von der Baustelle in der Kirche Anfang Februar festgestellt worden war, ist wieder da. Maria Immaculata (Die Unbefleckte) wurde bereits von der Polizei an die Kirchengemeinde in Venrath übergeben.

„Sie war nicht einmal so weit gekommen“, erklärte Rainer Merkens vom Kirchenvorstand auf Nachfrage. Schon vor Weihnachten hatte nach seinen Angaben eine Frau aus Baal die Figur gekauft, ohne zu wissen, dass sie Diebesgut erstanden habe. Während die unbefleckte Maria schon wieder in St. Valentin einziehen konnte, wird auf die vier weiteren Figuren noch gewartet.

Die umfangreichen Ermittlungen hatten auf die Spur eines 47-jährigen Mannes aus Hückelhoven geführt. Er steht laut Polizei in dringendem Tatverdacht, die sakralen Gegenstände aus der Kirche gestohlen zu haben. Die Figuren waren von ihm als angeblich legal erworbene, überzählige Kirchengegenstände an einen Händler veräußert worden.

Von dort wurden vier der Figuren nach Bayern weiter verkauft, wo sie ausfindig gemacht und sichergestellt werden konnten. Die fünfte Figur wurde von diesem Händler an die zunächst unbekannte Frau aus dem Kreis Heinsberg abgegeben.

(hewi)