Kreis Heinsberg: Führungskräfte des regionalen Handwerks ausgezeichnet

Kreis Heinsberg: Führungskräfte des regionalen Handwerks ausgezeichnet

Für herausragende Leistungen in der Meisterprüfung 2009 sind zwölf junge Führungskräfte des regionalen Handwerks ausgezeichnet worden. Bei der Meisterfeier der Handwerkskammer für die Region Aachen erhielten sie den Meisterpreis der Sparkasse.

308 Gesellinnen und Gesellen hatten in den vergangenen 13 Monaten den Meisterbrief erworben, darunter 98 Soldaten der Bundeswehr, die zu Kfz-Technikermeistern ausgebildet wurden. Im Aachener Eurogress nahmen sie ihre Reifezeugnisse als Unternehmer in Empfang.

Die Meisterfeier stand im Zeichen der bundesweiten Imagekampagne, die gerade angelaufen ist und fünf Jahre dauern wird. Ihr Leitgedanke: „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.”

Zur Einstimmung sahen die mehr als 1100 Gäste, darunter zahlreiche hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, den professionell gedrehten Werbespot, der allen Zuschauern klar machen sollte, wie das Leben ohne Leistungen und Produkte der Handwerker aussähe: Es gäbe keine Zivilisation mehr, das Land würde versetzt in die Steinzeit.

Im Gespräch mit dem Fernsehjournalisten Ralf Raspe erläuterten Generalsekretär Holger Schwannecke vom Zentralverband des Deutschen Handwerks und Kammerpräsident Dieter Philipp die Kernziele der Imagekampagne, die von allen 54 Handwerkskammern in der Bundesrepublik getragen wird. Jedem Bürger solle sie den großen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Stellenwert des Handwerks deutlich machen und gleichzeitig mehr Jugendliche für einen Berufseinstieg in der Wirtschaftsgruppe begeistern.

Eine Tanzperformance stellte die Chancen einer persönlichen Entscheidung für das Handwerk künstlerisch dar. Sie führe nicht allein zu einem krisenfesten Arbeitsplatz, sondern eröffne auch gute Aufstiegsmöglichkeiten, die bis zur Gründung des eigenen Betriebs reichen können.

„Eine Karriere mit Lehre ist lohnenswert”, dies meinten auch drei Träger des Meisterpreises. In Kurzinterviews mit dem Moderator berichteten Christian Klubert (Installateur- und Heizungsbauermeister), Michel Dietrich (Tischlermeister) und Michael Klassen (Kfz-Technikermeister) über ihre Berufswege und sprachen über ihre Zukunftspläne. Eine Beamer-Projektion gab zusätzlich Einblicke in das Leistungsspektrum der einzelnen Berufe.

Mit einer musikalischen Einlage trugen die Blechharmoniker zum Gelingen der Meisterfeier bei.

Den Meisterpreis hatten die Sparkasse Aachen, die Sparkasse Düren, die Kreissparkasse Heinsberg und die Kreissparkasse Euskirchen zum zwölften Mal gemeinsam ausgeschrieben. Die Auszeichnung wird in zwei Kategorien vergeben: Absolventen der Meisterprüfung, die im Schnitt besser als gut benotet werden, erhalten 2500 Euro. Glatt gut als Gesamtergebnis der vier Prüfungsteile wird mit 1000 Euro belohnt. Ein Meisterpreis in Höhe von 1000 Euro wurde von Thomas Pennartz, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Heinsberg, überreicht. Er ging an Tischlermeister Marc Kochs aus Heinsberg.

Diese Handwerkerinnen und Handwerker aus dem Kreis Heinsberg legten nach Angaben der Handwerkskammer 2009 erfolgreich die Meisterprüfung ab:

Dachdecker: David Heinrichs, Waldfeucht.

Elektrotechniker: Johan Cremers, Geilenkirchen; Ralf Gerads, Übach-Palenberg; Norman Bierbaum, Wassenberg.

Friseure: Bettina Drathen, Wegberg; Melanie Sabrina Misdziol, Wegberg.

Installateur- und Heizungsbauermeister: Michael Katthagen, Erkelenz; Sascha Wischnewski, Hückelhoven.

Kraftfahrzeugtechniker: Josef Aretz, Erkelenz; Ren Peter Ringel, Geilenkirchen; Vitali Rösch, Heinsberg.

Maler und Lackierer: Maria Eleonore Storms, Gangelt; Alexander Eisele, Geilenkirchen; Matthias Noethlichs, Wassenberg.

Maurer und Betonbauer: Christoph Jaegers, Geilenkirchen; Alexander Benden, Übach-Palenberg; Joshua Heinrich Ohlenforst, Waldfeucht; Stefan Beckers, Wassenberg.

Stuckateur: Frank Simoneit, Geilenkirchen; Marc Storms, Waldfeucht.

Tischler: Johannes Luxemburg, Gangelt; Marc Kochs, Heinsberg; Bernd Winkler, Heinsberg.

Zimmerer: Andreas Jäger, Erkelenz; Ivan Bedanow, Übach-Palenberg; Alexander Heinrich, Waldfeucht.

Mehr von Aachener Nachrichten