Weihnachtliche Wanderung rund um Wahlwiller: Den Krippen auf der Spur

Weihnachtliche Wanderung rund um Wahlwiller : Den Krippen auf der Spur

Auf der Weihnachtswanderung zwischen Wahlwiller und Mechelen gibt es zahlreiche Krippen zu bewundern. Stall-Szenen mit der Heiligen Familie in Fenstern, Kapellen und Kneipen kann man dort finden.

Vom Parkplatz aus wandern Sie die President Kennedystraat hoch und am Querweg (Oude Baan) rechts. Vor der Kirche treffen Sie auf eine lebensgroße Krippe. Versäumen Sie es nicht, sich die zeitgenössischen Wandmalereien und den Kreuzweg von Aad de Haas im Inneren der Kirche anzuschauen.

Mit südlimburgischem Flair

Gegenüber der Kirche liegt das Café „A gen Kirk“, außen mit weihnachtlich geschmückter Fassade und innen herrscht typisch südlimburgisches Flair. Ein idealer Platz, um später die Wanderung ausklingen zu lassen. Sie gehen auf dem Kruisweg gegenüber der Kirche bis zum Rijksweg und darüber hinaus (Capuccijnenweg). Nach wenigen Metern (gegenüber dem großen blauen Tor) biegen Sie links ab auf einen Feldweg. Er geht in einen Hohlweg über und verläuft leicht bergauf. Weiter oben stehen zwei Bänke, von wo Sie die weitläufige Landschaft genießen können. Über die Kreuzung mit mehreren Bänken und einer Gedenkstätte mit Wegkreuz laufen Sie geradeaus hinweg. In der Ferne sehen Sie die Kirche von Vijlen, die höchstgelegene Kirche der Niederlande. Nun kommt der Hilleshagerweg und Sie überqueren auch diesen geradeaus (Voortweg). Auf Höhe des ersten Hauses biegen Sie rechts ab auf einen mit „Voetpad“ (Fußweg) gekennzeichneten und durch eine hölzerne Viehsperre begrenzten Wiesenweg.

Die Krippe in Wahlwiller ist mit großen Figuren ausgestattet, auf dem Weg kann man auch sehr kleine Krippen finden. Foto: Vanderheiden Bernd

Er ist von den Wanderern vor Ihnen vorgegeben und verläuft parallel zum Mechelder Bach. Nach drei Drehkreuzen führt der Weg zwischen Zäunen über einen Graspfad. An dessen Ende gehen Sie auf einem sich abwärts schlängelnden, schmalen Asphaltweg nach links und queren schließlich mit Hilfe einer Brücke den Mechelder Bach.

Hinter einer von Kindern angefertigten Mosaikbank führt der Fußweg nach rechts weiter am Bach entlang. Eine Ansammlung großer, abgeflachter Steine eignet sich für eine Pause.

Sie kommen an die Commandeurstraat und biegen links ab. An einem chinesischen Restaurant geht es nach rechts weiter in den Burgemeester Pappersweg. Weihnachtlich dekoriert ist der Vorgarten des Hauses Nr. 26, eine Krippe finden Sie vor dem Haus 31.

In Mechelen gibt es alte Höfe und alte Kneipen. Foto: Vanderheiden Bernd

Vor der Bäckerei (Bakkerij) Meers gehen Sie links entlang einer kleinen Buchenhecke, und am Querweg folgen Sie links dem Meester Beukenweg.

An dessen Ende betreten Sie durch das Drehkreuz die Göhlwiesen und sehen in etwa 200 Meter Entfernung eine Holzbrücke. Über diese queren Sie die Göhl und bleiben weiter geradeaus. Der schmale Weg führt Sie unmittelbar an einem plätschernden Bächlein namens Landeus entlang. Am Verkehrsweg gehen Sie rechts und müssen sich den breiten Weg mit den Radfahrern teilen.

Seitlich des Restaurants „Geulhof“ gibt es eine weitere Krippe zu bewundern. Die Forellen dort kommen frisch auf den Tisch, denn hinter dem Geulhof liegt ein Angelteich.

Ehemalige Wassermühle

Weiter der Straße folgend passieren Sie eine ehemalige Wassermühle (zwei steinerne Mühlsteine zieren die Fassade) und Hoeve de Plei. Linkerhand vor der steinernen Brücke liegt ein Kriegsmonument. An dieser Stelle fließt der Mechelder Bach in die Göhl.

Bei der Brasserie Charlemagne (links) ist eine Krippenlandschaft im Fenster aufgebaut und ein geschmückter Tannenbaum zieht die Blicke auf sich.

Die Strecke ist zehn Kilometer lang. Foto: Vanderheiden Bernd

Der Straße weiter folgend, finden Sie weitere Krippen beim Saillant Hotel Brüll, Restaurant De Oude Brouwerij, Restaurant Proeff und vor dem Haus mit der Nummer 29. Anmerkung: Schräg gegenüber der Kirche liegen mehrere Kneipen, die zu den ältesten Südlimburgs gehören. Hier kann man unter zahlreichen Biersorten auswählen und zum Kaffee gibt es einen kleinen Eierlikör.Gegenüber von Haus 21 führt Ihr Wanderweg durch einen breiten Durchgang in den Heerenhof. An der Gabelung halten Sie sich links, wandern durch einen Innenhof und wenden sich mit Erreichen eines Parkplatzes nach rechts. Rechterhand führt ein Torbogen in einen weiteren Innenhof, wo es eine Krippe gibt und eine überdachte Gelegenheit, um eine Pause (wir haben uns in weiser Voraussicht Glühwein und Stollen mitgebracht) einzulegen.

Den Innenhof verlassend gehen Sie rechts weiter und seitlich an der Kirche vorbei. An der Durchgangsstraße biegen Sie links ab. Bei der Gabelung mit dem Hilleshagerweg halten Sie sich links. Nach 300 Meter liegt links der Gemüsehof (Boerderijwinkel) Géron. Im Fenster ist eine Krippenlandschaft dekoriert. Diese können Sie aber wahrscheinlich nur während der Öffnungszeiten sehen. Folgen Sie der Straße weiter bis zur Heilig Hart Kapelle. Hier gibt es auch eine Krippe, die erst kurz vor dem Heiligen Abend geöffnet ist.

An der Kapelle

Weiter geht es in Richtung Partij. Nach 350 Metern queren Sie die Straße und folgen dem Weg mit eingangs einem Kreuz. Er endet am Hilleshagerweg, wo Sie sich nach links wenden. An der Ihnen bekannt vorkommenden Kreuzung (Voortweg) laufen Sie noch ein paar Meter geradeaus, schauen sich die Krippe in der Kapelle an und biegen nach dem Hilleshager Höfke (bei einer Bank und Kreuz) links ab in einen Feldweg (blau-schwarz). Nach zehn Metern halten Sie sich an der Gabelung links (schwarz) und laufen über einen tief eingeschnittenen Grasweg. Nach zwei Findlingen biegen Sie links ab. Nach einigem Suchen sehen Sie links auch einen schwarzen Pfahl.

Sie gehen bis zu der Ihnen bekannten Blumenrabatte und wenden sich dort nach rechts. Von dort sind Sie auch hergekommen, aber auf dem Rückweg lässt sich die weitläufige Landschaft besser genießen. Die Häuser-
ansammlung rechts in der Ferne gehört zu Simpelveld, links davon sehen Sie Ubachsberg und daneben liegt Eyserheide. Der schmale Funkmast ganz links steht im Eyserbos.

Auf der Suche nach der Krippe

Sie gehen nun zurück bis zur Krippe vor der Kirche und wenden sich nach links. Die erste Straße rechts (Sackgasse) ist der Vrijthof, hier biegen Sie ein. Eine Krippe gibt es angeblich bei der „geneeskundige praktijk voor gezondheit en welzijn“ zu bewundern. Am ersten Advent konnte ich sie noch nicht finden.

Folgen Sie weiter dem Vrijthof (rechts liegt Ihr Parkplatz) und biegen Sie am Querweg rechts ab (Aad de Haas Straat). Bei Hausnummer 1 steht eine Krippe. Am Ende der Straße biegen Sie links ab und folgen der Rechtskurve (Beeklaan) am Senserbach entlang. Bei Hausnummer 19 ist die Krippenszene in einem Blumenkasten seitlich des Hauses angebracht. Bei Haus Nummer 13 und 5 finden sich angeblich auch Krippen. Am Querweg biegen Sie rechts ab, folgen der Rechtskurve und finden sich am Querweg an der President Kennedystraat wieder, von wo es nicht weit zum Parkplatz oder zur Bushaltestelle ist.