„Wie gut ist deine Beziehung?“: Neue Komödie fragt mal nach

„Wie gut ist deine Beziehung?“ : Neue Komödie fragt mal nach

Das Leben ist eine Prüfung! Denken zumindest die beiden Rotznasen von der Unternehmensberatung, die das Software-Unternehmen von Steve (Friedrich Mücke) prüfen.

Da dessen befreundeter Kollege Bob (Bastian Reiber) gerade durch seine Freundin verlassen wurde, lässt Steve vor lauter Unsicherheit mittels eines charmanten, älteren Tantra-Lehrers (Michael Wittenborn) testen, wie es mit der Treue von seiner Carola (Julia Koschitz) steht. Solche dummen Ideen kennt man von Buch, Bühne und Oper, besonders schön in Mozarts „Così fan tutte“.

Was solche Tests letztlich mit der Beziehung anstellen, ist immer wieder ein spannendes Experiment. Nach dem schönen und sensiblen Spaß um alte und junge Wohngemeinschaften „Wir sind die Neuen“ (2014) gelingt Autor und Regisseur Ralf Westhoff auch diese frühe Midlife-Crisis „Um die 30“: Die Dialoge sind alltagstauglich, aber trotzdem witzig („Kein Mensch ist um diese (Morgen-) Zeit glücklich“), die Figuren glaubhaft gut gespielt.

Die Metapher mit der Unternehmensberatung, die Stefans Vertrauen für die Tests genauso missbrauchen wir er das von seiner Carola, wird etwas zu deutlich. Letztlich erweist sich „Wie gut ist Deine Beziehung?“ für das Genre der deutschen Romantischen Komödie recht gelungen und leicht unterhaltsam.

BRD 2018 Regie: Ralf Westhoff, mit Friedrich Mücke, Julia Koschitz, Bastian Reiber 111 Min.

Aachen: Apollo

Düren: Lumen

Mehr von Aachener Nachrichten