1. Freizeit

Osterferien: Freizeit-Tipps für Groß und Klein in Aachen und Umgebung

Osterferien : Freizeit-Tipps für Groß und Klein in Aachen und Umgebung

Endlich Ferien! Und jetzt? Zwei Wochen lang die Füße hoch legen und einfach nichts tun? Nicht mit uns. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie man die freie Zeit sowohl drinnen als auch draußen genießen kann.

Noch nichts geplant in den Osterferien? In der Region gibt es viel zu erleben. Sowohl drinnen als auch draußen.

Einmal selbst auf Entdeckungsreise gehen

Ob Lebensmittel der Zukunft, alte Schätze oder Design – das Discovery-Museum in Kerkrade steht vor allem für eines: interaktives Lernen. Ein Paradies für Familien mit Kindern und definitiv einen Besuch wert.

Discovery Museum, Kerkrade, Öffnungszeiten: täglich, 11 bis 17 Uhr, Montags Ruhetag

Nostalgische Zeitreise

Alte Schaubuden, historische Fahrgeschäfte und Vergnügungsshows aus den 1920er-Jahren laden zu einem Streifzug durch die Geschichte des Volksvergnügen im Freilichtmuseum Kommern. Mit der Traditionsveranstaltung „Jahrmarkt anno dazumal“ eröffnet das LVR-Freilichtmuseum Kommern in der Osterwoche seine Hauptsaison. Der Jahrmarkt bietet vielerlei Aktivitäten sowie diverse Wanderhändler- und Handwerkerstände sowie ein Artisik-Programm. So treten beispielsweise die Geschwister Weisheit aus Gotha täglich auf und zeigen in ihrer Hochseilshow beeindruckende Pyramiden mit Spagat und Fahrrad. Die historischen Geschicklichkeitsspiele, kindgerechten Karussells sowie ein Marionetten-Wandertheater im Stil der Kaiserzeit sollen Familien aber insbesondere das jüngere Publikum ansprechen.(jv)

12.-24.4., 10-19 Uhr, LVR-Freilichtmuseum Kommern

Junges Publikum im Mittelpunkt

Ob Figurentheater, Puppenspiel oder Familienkonzert: In den Osterferien gibt in Aachen einiges zum Sehen und Bestaunen.

Osterferien: Freizeit-Tipps für Groß und Klein in Aachen und Umgebung
Foto: LVR

Auf ins Museum

Mit dem Kombi-Ticket „auf ins Museum!“ können 26 Museen in der Euregio Maas Rhein besichtigt werden. Es enthält alle Eintritte und kostet einmalig 25 Euro. Ob Kunst, Geschichte oder Natur und Technik – für alle ist etwas dabei. Teilnehmende Museen sind zum Beispiel das neue Discovery Museum in Kerkrade oder das SCHUNCK in Heerlen. Damit noch genug Zeit bleibt, alle Museen zu entdecken und von der regionalen Kultur zu profitieren, wurde die Gültigkeit des Tickets bis zum 31. Dezember verlängert. (heu)

aufinsmuseum.eu

Endlich wieder Bend

In diesem Jahr findet der „Osterbend“ jetzt wieder „normal“ statt. Mitte April ist es endlich so weit: Der Öcher Osterbend findet nach zwei Jahren Pause wieder statt. 17 Tage lang bietet der Osterbend ein Vergnügen für die ganze Familie. Es geht täglich ab 14 Uhr los; die Eintrittsgebühr entfällt wieder, die Fahrgeschäfte und andere Attraktionen werden separat bezahlt. Die Besucher können sich schon einmal auf einen Familientag mit Rabatten, einen Studententag sowie eine Ladies Night freuen. (heu)

Osterferien: Freizeit-Tipps für Groß und Klein in Aachen und Umgebung
Foto: Stadt Aachen

16.04.-2.5., 14 Uhr, Bendplatz

Aachen fußläufig erleben

Nicht immer müssen Ferientage groß geplant und actionreich sein. Manchmal reicht schon die Flucht in die Natur, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Das geht auch wunderbar in Aachen und Umgebung.

Aachen per App

Frage eintippen, Standort angeben, ein dazugehöriges Bild machen, abschicken und auf Antwort warten. Genauso funktioniert die App „OpenGeoResearch – Klima, Umwelt und Stadt“, die gemeinsam vom Geodätischen Institut, dem Geographischen Institut der RWTH Aachen und weiteren Kooperationspartnern entwickelt wurde. Das Ziel: Die Umgebung via App entdecken. Entwickelt wurde das Projekt als Teil des „Wissenschaftsjahrs 2022 – Nachgefragt“, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Seit dem 3. März kann man sich die App herunterladen und damit auf Entdeckungstour gehen. Aber wie funktioniert das Ganze genau? Immer wieder stoßen wir in unserer Umgebung auf ungeklärte Fragen. Denkmäler, Friedhöfe, Kirchen, Straßennamen, historische Bauten oder Bäume sind dabei nur einige der Aspekte, die Fragen aufwerfen können. Die „OpenGeoResearch“-App soll den Austausch zwischen Wissenschaft und Bevölkerung fördern. Neben geografischen Fragen, beleuchtet die App verschiedenste Themengebiete. Von Natur über Klima, Archäologie oder Stadtplanung. (aha)

Osterferien: Freizeit-Tipps für Groß und Klein in Aachen und Umgebung
Foto: OpenGoResearch/screenshot OpenGoResearch

OpenGeoResearch (Kostenlose App für Android und für iOS)

Erlebnisse von Anita

Auf dem Gelände der Vogelsang IP gibt es eine neue Sonderausstellung für Kinder von 8 bis 12 Jahren: Es geht um die Cellistin Anita Lasker-Wallfisch, die im Mädchenorchester von Auschwitz-Birkenau spielte und dadurch vor dem Tod bewahrt wurde. Die Ausstellung beruht auf dem Kinderbuch „Du wirst gerettet werden“ von Lukas Ruegenberg und Barbara Kirschbaum. Mit kindgerechten Bildern und einfachen Texten zeigt die Ausstellung die Erlebnisse von Anita und ihrer Schwester Renate, ihre ­Widerstandsaktion und ihr Überleben. Anhand des biografischen Zugangs werden erste Informationen zur jüdischen Verfolgungsgeschichte vermittelt. Die Ausstellung soll außerdem dazu anregen, über die NS-Diktatur ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei.(heu)

4.3.-8.5., Vogelsang IP, Schleiden

Früh übt sich …

Für alle, die bald anfangen zu studieren, ob an der Fachhochschule oder an der RWTH Aachen, bieten die Studienberatungen beider Hochschulen vom 11. bis zum 22. April Vorträge, Fragerunden und einen Workshop an. Während die Vorträge online abgehalten werden, findet der Workshop in Präsenz statt. In den Vorträgen stellen sich die FH und die RWTH vor und es geht um allgemeine Informationen zum Thema Studieren. Am 12. und 22. April finden zwei Fragerunden mit Studierenden der FH und RWTH Aachen statt. In dem Workshop, der am 13. und 20. April stattfindet, erfahren die Teilnehmer mehr über den Studienwahlprozess, Methoden zur Interessens- und Selbstanalyse und über Entscheidungshilfen bei der Studienwahl. Teilnehmen können Schüler und Interessierte. (heu)

Osterferien: Freizeit-Tipps für Groß und Klein in Aachen und Umgebung
Foto: luckybusiness/stock.adobe.com/Igor Mojzes

fh-aachen.de/ rwth-aachen.de

Bunte Eiersuche

Beim diesjährigen Ostermarkt gibt es nicht nur Markt- und Handwerksstände mit Kunsthandwerk, Deko, Kleidung und Schmuck, sondern zahlreiche Mitmachaktionen für die ganze Familie. Am Nachmittag können Kinder mit dem Osterhasen Eier suchen und andere süße Leckereien aufspüren. Für die richtige Frühlingsstimmung sorgt die Gauklerkapelle „Trio Grande“. Auf Stelzen spielen die drei Künstler witzige Varieténummern und bemühen sich stets um die gute Laune der Gäste. (jv)

Osterferien: Freizeit-Tipps für Groß und Klein in Aachen und Umgebung
Foto: Michael "Mike" Goehre

17.+18.4., 12-19 Uhr, Burg Satzvey

Drinnen ist auch schön!

Museen

Museen wirken im ersten Moment langweilig und uninteressant für Kinder, aber die vielen
Museen in Aachen sind alles andere als das. Das Couven-Museum ist eher für ältere Kinder geeignet, während das Centre Charlemagne mit 20 interaktiven Medienstationen für jedes Alter passend ist. Das IZM (Zeitungsmuseum) klärt über die Medien auf und das Suermondt-Ludwig Museum feiert sogar Kindergeburtstage. Das Beste ist: Kost' nix! Denn für alle unter 21 Jahren sind diese Museen kostenlos. Das Ludwig Forum bietet jeden zweiten Sonntag den Kurs „Die Sonntagsmaler“ zum praktischen Vermitteln von Kunst an. Hier müssen lediglich die Materialkosten, die in den Kursen anfallen, gezahlt werden. (amd)

www.couven-museum.de

www.centre-charlemagne.eu

www.izm.de

www.suermondt-ludwig-museum.de

www.ludwigforum.de

Kino für die Kleinsten

Das Cineplex in Aachen und Alsdorf hat für den ersten Kinobesuch eine spezielle Filmreihe erstellt. Es gibt keine Werbung, die Filme sind bedeutend kürzer, die Tickets kosten nur 4 Euro. Außerdem geht das Licht während der Vorstellung nicht ganz aus und es gibt genügend Platz für Kinderwägen und Buggys. Damit jeder etwas sieht, stehen auch Sitzerhöhungen zur Verfügung. Der Film wird mit reduzierter Lautstärke abgespielt und die Altersfreigabe liegt selbstverständlich bei 0 Jahren. (amd)

www.cineplex.de/aachen

DieHalle

In der Halle gibt es für Sportbegeisterte beinahe nichts was es nicht gibt. Ob Volleyball, Fußball und Badminton im Beach oder Bouldern, Trampolin springen, Ninja Sport und Parcour in der Halle. Hier gibt es alles, um sich so richtig auszupowern. Auch für die ganz Kleinen gibt es einen eigenen Bereich mit weichem Mattenboden und verschiedenen Spielmöglichkeiten. Dort gibt es auch eine Kletterwand, eine Rutsche sowie einen Balancierbalken und Schaumstoffhindernisse. Vor dem Besuch im Grünen Weg 22 muss jedoch online gebucht werden, was je nach Auslastung auch kurz vorher möglich ist. (amd)

www.diehalle-aachen.de

HoloCafé

Eine moderne Alternative insbesondere für ältere Kinder ist die virtual reality Welt im HoloCafé. Das Café hat 16 verschiedene Räumlichkeiten, in denen jeweils bis zu 4 Personen gleichzeitig spielen können. Vor der Benutzung der virtual reality Ausrüstung wird man vor Ort eingewiesen. Die Spiele kann man nach Belieben auswählen. Für ein 30-minütiges Spiel liegen die Kosten bei 16 Euro pro Person. Allerdings gibt es auch Spiele, die teurer sind. Wie in jedem Café gibt es natürlich Kaffee, Limos und ein paar Snacks für zwischendurch und auch Gesellschaftsspiele stehen dort zur Verfügung. (amd)

www.holocafe.de