Sender zeigen Filme und Porträts zu Hannelore Elsner

Sonderprogramm am Dienstagabend : Fernsehsender zeigen Filme und Porträts zu Hannelore Elsner

In Gedenken an die am Sonntag verstorbene Schauspielerin Hannelore Elsner zeigen mehrere deutsche TV-Sender ehemalige Filme Elsners oder auch Porträts über ihr Leben.

Das Erste

  • Di, 23:00 Uhr: "Alles auf Zucker"
  • Komödie aus dem Jahr 2004 über das Leben von Juden in Deutschland. Hannelore Elsner ist an der Seite von Henry Huebchen zu sehen

hr Fernsehen

  • Di, 20:15 Uhr: "Abschied von Hannelore Elsner"
  • 30-minütiges Porträt von Peter Rothkranz
  • Di, 20:45 Uhr: "Die Kommissarin"
  • Folge 1 und 2 der Krimireihe aus dem Jahr 1994, in der Hannelore Elsner als Kriminalhauptkommissarin Lea Sommer zu sehen ist. Insgesamt wurden bis 2006 66 Folgen ausgestrahlt

BR Fernsehen

  • Di, 20:15 Uhr: "Tatort: Schicki-Micki"
  • Krimi aus dem Jahr 1985 über den Mord an einem Enthüllungsjournalisten. Hannelore Elsner spielt eine Kollegin des Ermordeten, Kommissar ist Helmut Fischer alias Ludwig Lenz
  • Mi, 22:45 Uhr: "Alles Liebe"
  • Fernsehfilm aus dem Jahr 2009, in dem Hannelore Elsner eine Mutter mit sehr angespanntem Verhältnis zu ihren drei erwachsenen Kindern hat. Als sie gemeinsam zum 65. Geburtstag in ein Ferienhaus am See fahren, artet das bald in ein Chaos voller verdrängter Gefühle und gegenseitiger Schuldzuweisungen aus

ZDF

  • Di, 21:45 Uhr: "Ferien vom Leben"
  • In dem tragikomischen Roadmovie aus dem Jahr 2017 spielt Hannelore Elsner eine alternde Mutter, die Reißaus nimmt, um noch einmal jenen Ort aufzusuchen, an dem sie einst ein düsteres Geheimnis begraben hat
Mehr von Aachener Nachrichten