Die Neustarts auf Netflix und Amazon im März

Netflix- und Amazon-Neustarts : Die Serien-Highlights im März

Wer schon schMÄRZlichst auf neue Serien wartet, ist bei uns genau an der richtigen Stelle. Wir haben die Highlights auf Netflix und Amazon zusammengestellt.

Turn Up, Charlie (Netflix)

„The Wire“ machte ihn berühmt, für „Luther“ wurde er mehrfach ausgezeichnet, in „Thor“ wurde er zum Wächter Asgards, in „Star Trek Beyond“ war er in den Weiten des Alls unterwegs und ab August wird er Dwayne „The Rock“ Johnson und Jason Statham im „Fast and the Furious“-Spin-off „Hobbs and Shaw“ das Fürchten lehren, doch zuvor schlüpft Idris Elba für die Netflix-Produktion „Turn Up, Charlie“ in die Rolle eines abgehalfterten DJ. Der britische Schauspieler muss sich in der neuen Comedy-Serie in der Rolle eines männlichen Kindermädchens beweisen. Da ist Chaos vorprogrammiert.

Seit Arnold Schwarzenegger scheint es das ungeschriebene Gesetz für Action-Stars zu geben, dass sie in einer Komödie mit Kindern mitspielen müssen. Arnie musste als „Kindergartencop“ ermitteln, Vin Diesel kam als „Babynator“ daher und Dwayne Johnson war „Zahnfee auf Bewährung“.

Nun muss sich Elba in acht Folgen mit der kleinen Gabby rumschlagen. Los geht es am 15. März.

Turn Up, Charlie, Staffel 1, ab dem 15. März 2019 u. a. mit Idris Elba und Frankie Hervey

Osmosis (Netflix)

Es gibt kaum noch Fragen, auf die die Wissenschaft keine Antwort hat. Einzig die Liebe ist für viele noch ein Mysterium. Doch in der nahen Zukunft wird auch dieses Rätsel gelöst sein. Eine neue Dating-App namens "Osmosis" verspricht ihren Nutzern mit 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit den perfekten Partner zu finden. Der Seelenverwandte wird anhand von Analysen der Hirndaten ermittelt. Die Serie will im Kern der Frage nachgehen, welche Gefahren entstehen, wenn die ewige Liebe lediglich Ergebnis eineskomplexen Algorithmus sind, der dafür aber ins Innerste des Geistes eintauchen muss.

Mit "Osmosis" hält die zweite französische Produktion nach "Marseille" bei Netflix Einzug. Die Story spielt in Paris und besteht aus insgesamt acht Folgen. Die sind ab dem 29. März verfügbar.

Osmosis, Staffel 1, ab dem 29. März 2019 u. a. mit Hugo Becker und Agathe Bonitzer

Weitere Netflix-Starts im März:

  • After Life, Staffel 1, ab dem 8. März 2019
  • Delhi Crime, Staffel 1, ab dem 22. März 2019

Meister Eder und sein Pumuckl (Amazon)

Hurra, hurra, der Kobold mit dem roten Haar, hurra, hurra, der Pumuckl ist da. Und das nach fast sieben Jahren Abstinenz von der Bildfläche. Amazon bringt die Abenteuer des kleinen Kobolds und Meister Eder zurück und zeigt ab dem 1. März alle 52 Folgen der zwei Staffeln - natürlich digital restauriert, in HD und exklusiv.

Die Serie, die zwischen 1978 bis 1981 und 1984 bis 1987 entstand basiert auf der Figur der Kinderbuchautorin Ellis Kaut. Schreinermeister Eder wundert sich ständig, was für seltsame Ereignisse in seiner Werkstatt basieren, doch dann geht ihm eines Tages der eigentlich unsichtbare rothaarige Kobold Pumuckl sprichwörtlich auf den Leim. Fortan kann er ihn sehen, Pumuckl muss laut Koboldgesetz nun bei Meister Eder bleiben und die beiden freunden sich nach und nach an. Chaos ist bei dieser ungewöhnlichen Freundschaft selbstverständlich vorprogrammiert.

Die Serie dürfte bei vielen Zuschauern Kindheitserinnerungen wecken und ist auch für neue, junge Zuschauer sicherlich immer noch ein Highlight. Hurra, hurra, der Klassiker ist zum Glück wieder da!

Meister Eder und sein Pumuckl, Staffeln 1 und 2, ab dem 1. März 2019 u. a. mit Hans Clarin und Gustl Bayrhammer

The Widow (Amazon)

The Widow ist die Geschichte von Georgia Wells, die seit dem Tod ihres Mannes Will zurückgezogen im Hinterland von Wales liegt - fernab vom Leben des 21. Jahrhunderts. Doch drei Jahre nach dem tragischen Verlust entdeckt sie ihren Mann im Hintergrund eines Fernsehberichts über den Kongo. Sofort macht sie sich auf den Weg in die Hauptstadt Kinshasa, wo sie die größte TRagödie ihres Lebens durchmachen musste. Dort stößt sie auf ehemalige Partner und Verbündete ihres Mannes und macht sich auf die Suche. Die Reise führt die vermeintliche Witwe in unsichere Regionen im Ostens des Kongos, doch die Gefahren sind ihr gar nicht bewusst. Für die Liebe ihres Lebens macht sie sich unerschrocken auf ans Ende der Welt.

Die Hauptrolle in der exklusiven Amazon-Serie wird von Kate Beckinsale gespielt, die aus unzähligen Kino-Produktionen bekannt ist. So spielte sie beispielsweise in Pearl Habor, Van Helsing und Aviator mit. In The Widow ist sie ab dem 1. März zu sehen.

The Widow, Staffel 1, ab dem 1. März 2019 u. a. mit Kate Beckinsale und Matthew Le Nevez

Weitere Amazon-Starts im März:

  • Black-ish, Staffeln 1 bis 4, ab dem 1. März 2019
  • American Gods, Staffel 2, ab dem 11. März 2019
  • Catastrophe, Staffel 4, ab dem 15. März 2019
  • Utøya: 22. Juli, Staffel 1, ab dem 20. März 2019
  • HANNA, Staffel 1, ab dem 29. März 2019
(bph)
Mehr von Aachener Nachrichten