Kreis Heinsberg: Finale im Cross-Cup der Grundschulen

Kreis Heinsberg: Finale im Cross-Cup der Grundschulen

Im Rahmen der bewährten Kooperation zwischen der Kreissparkasse Heinsberg und dem Ausschuss für den Schulsport fanden im Herbst wieder zahlreiche Geländeläufe für Grundschulmannschaften statt.

Die als Cross-Cup der Kreissparkasse Heinsberg ausgeschriebenen Veranstaltungen dienen der Ausdauerschulung. Die Sieger der vier im Herbst ausgetragenen örtlichen Entscheide wurden nun zu einem Kreisfinale eingeladen, bei dem die kreisbeste Schule ermittelt werden soll. Diese Finalveranstaltung findet am kommenden Dienstag, 24. März, ab 10 Uhr, im Waldgelände in Hückelhoven an der Romersmühle statt.

Vier Schulmannschaften haben sich für dieses Finale qualifiziert: Luise-Hensel-Schule Erkelenz, Katholische Grundschule Birgden, Erich-Kästner-Grundschule Wegberg und Johann-Holzapfel-Schule Doveren.

Die Kreissparkasse Heinsberg hat für die Sieger und Platzierten Geldprämien ausgesetzt. Die Sieger können sich über 150 Euro freuen. Für die Platzierten gibt es 125, 100 und 75 Euro. Die Siegerehrung ist für 11.20 Uhr geplant.

Im vergangenen Jahr hatte beim Cross-Cup am Ende die Nikolausschule Breberen über den Sieg gejubelt. Nach den vier Ortsentscheiden hatten sich damals fünf Teams für das Kreisfinale qualifiziert, das im Übach-Palenberg Naherholungsgebiet Wurmtal stattfand. Der Endstand vor einem Jahr: 1. Nikolausschule Breberen (86 Punkte), 2. Erich-Kästner-Schule Wegberg (100), 3. Luise-Hensel-Schule Erkelenz (106), 4. Franziskusschule Erkelenz (109), 5. GGS Im Weidengrund Ratheim (113).

Mehr von Aachener Nachrichten