Kelz: „Fidele Jonge Kelz”: Jubiläumssession mit Tollität Christoph

Kelz: „Fidele Jonge Kelz”: Jubiläumssession mit Tollität Christoph

Die KG „Fidele Jonge Kelz” feierte am Samstag im proppenvollen Pfarrheim den Auftakt der Karnevalssession. Mit Prinz Christoph I. hat die KG einen charismatischen Regenten.

Die Kelzer Karnevalisten feiern das 50-jährige Bestehen der KG und hatten ihren Gästen einen echten Knaller zu bieten, den der Ortsvorsteher Karl Wirtz in einer pointierten Rede ankündigte: „Nach vierzehn Jahren Abstinenz haben wir wieder einen Prinzen!”. Christoph Steffens, ein echtes Kelzer Gewächs, natürlich kein Kind von Traurigkeit, singt gerne und ist Anhänger des 1. FC Köln, wofür er am Samstag nach dessen Niederlage veräppelt wurde. Er ist seit einem Jahr Präsident der KG und hat auf einem Bierdeckel sein Einverständnis, Prinz zu werden, unterschrieben.

Der junge Prinz war zwar ein wenig nervös, hatte aber keine Mühe, seine Untertanen zu begeistern. Nach eigenen Angaben macht er „jeden Quatsch mit” und freut sich, als Adjutanten Eisi und Rübi an seiner Seite zu haben.

Rolf Peter Hohn, der Präsident des Regionalverbands Düren, und sein Vize Heribert Kaptain waren zur Inthronisation gekommen, um langjährige, verdiente Karnevalisten zu ehren: Sarah Fassbender und Andrea Malsbenden erhielten die RVD-Verdienstnadel; Peter Spilles wurde mit dem RVD-Verdienstorden in Bronze ausgezeichnet. Gerd Jöntgen und Michael Kleu erhielten den RVD-Verdienstorden in Silber. Den Verdienstorden des BDK in Silber erhielten Arnold Müller, Willi Bylsma, Christian Eisenbraun und Jakob Rothkopf.