Hückelhoven: Feuer in Mehrfamilienhaus: Verdächtiger wieder frei

Hückelhoven: Feuer in Mehrfamilienhaus: Verdächtiger wieder frei

In der Nacht auf Donnerstag hat die Feuerwehr nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hückelhoven mehrere Personen mit einer Drehleiter aus einer Wohnung befreit. Ein vorläufig verhafteter Mann wurde inzwischen wieder freigelassen.

Die Bewohner konnten das Haus zum Teil selbst verlassen, aus den oberen Stockwerken musste die Feuerwehr einige Personen mit einer Drehleiter evakuieren. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein bisher unbezifferter Sachschaden.

Es handelte sich um ein dreistöckiges Mehrfamilienhaus. Foto: Krocker

Gegen 2.25 Uhr war aus bisher ungeklärter Ursache ein dreistöckiges Mehrfamilienhaus an der Breslauer Straße in Brand geraten, die Feuerwehr konnte jedoch schnell löschen.

Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Foto: Krocker

Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Am Morgen wurde ein Mann vorläufig festgenommen, der sich inzwischen wieder auf freiem Fuß befindet. Er wurde nach Prüfung durch die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach mangels Haftgründen wieder entlassen.

Das Haus brannte gegen 2.30 Uhr in der Nacht. Foto: Krocker

Die Ermittlungen der Polizei dauern an, ein Brandsachverständiger wurde hinzugezogen.