Hückelhoven: Feuer auf dem Feld: 300 Strohballen brennen

Hückelhoven: Feuer auf dem Feld: 300 Strohballen brennen

Ein heller Lichtschein hat einen Bauern am Donnerstagabend aufgeschreckt. Sofort stieg er in seinen Traktor und ging dem Ursprung nach. Er entdeckte, dass unzählige Strohballen auf seinem Feld brannten.

Einige wenige Ballen konnte der Eigentümer zwar noch retten, aber das Übergreifen der Flammen auf die gesamte Strohmiete ließ sich nicht mehr verhindern. Insgesamt brannten 300 Großstrohballen ab. Die alarmierte Feuerwehrlöschgruppe Kleingladbach sorgte für ein kontrolliertes Abbrennen.

Das Feuer ereignete sich gegen 21.30 Uhr auf einem Feld zwischen Schaufenberg und Kleingladbach in der Nähe des Platanenwegs.

Weil in den letzten Jahren immer wieder Strohmieten aus unerklärlichen Gründen brannten, vermutet die Polizei, dass es sich auch beim aktuellen Fall um Brandstiftung handelt.

Zeugen, die Ungewöhnliches zum Tatzeitpunkt beobachtet haben, sollen sich bei der Polizei melden unter Tel.: 02433/9900.

Mehr von Aachener Nachrichten