Heinsberg: Erneuter Verkehrsunfall auf L230: Ampel wird im November gebaut

Heinsberg: Erneuter Verkehrsunfall auf L230: Ampel wird im November gebaut

Zwei Pkw zog ein erneuter Unfall an der Horror-Kreuzung der Landstraße 230 mit der Stapper Straße und der Mühlenstraße zwischen den Heinsberger Stadtteilen Karken und Kempen in Mitleidenschaft.

Der Fahrer eines roten Kleinwagens wollte am Donnerstagabend die Landstraße von der Stapper Straße in Richtung Karkener Mühle überqueren und kollidierte dabei mit einem Pkw, der von Heinsberg kommend Richtung Karken fuhr. Außer der Polizei waren keine weiteren Rettungskräfte im Einsatz, da diesmal niemand verletzt wurde. Fahrbereit waren allerdings beide Fahrzeuge nicht mehr, so dass gleich zwei Abschleppwagen sie abtransportieren mussten.

In der Vergangenheit gab es an dieser Kreuzung schon mehrere Unfälle. Im November vergangenen Jahres ereignete sich dort ein Zusammenstoß von zwei Pkw mit einem Toten und drei Schwerverletzten. Im Mai 2009 war an derselben Kreuzung eine junge Radfahrerin beim Zusammenstoß mit einem Pkw ums Leben gekommen.

Wie weit die Pläne des bereits seit längerem angekündigten Baus einer Ampelanlage gediehen sind, hat Bürgermeister Wolfgang Dieder am Freitagmorgen persönlich beim Landesbetrieb Straßenbau recherchiert.

Demnach soll der Auftrag für den Bau im nächsten Monat vergeben und im November mit dem Bau der Anlage begonnen werden. Die an den Einmündungsstraßen vorhandenen Stoppschilder als Haltevorschrift und nicht nur als Anhaltspunkte zu betrachten, daran appellierte der Bürgermeister.