Brachelener Kirmes: Endlich wieder die Mai-Kirmes feiern

Brachelener Kirmes : Endlich wieder die Mai-Kirmes feiern

Bei der Brachelener Kirmes wurden am Wochenende gleich mehrere kleine Volksfeste gefeiert.

Auf diese Kirmes schien Brachelen zwei Jahre lang so richtig gewartet zu haben. Die Mai-Kirmes wurde zum absoluten Event. Die Band „Nighlight“ gab am Christi Himmelfahrtstag zur Eröffnung der Kirmes den Auftakt. Auch der Freitag wurde mit dem Auftritt der Band „Full House Vol. X“ zum Besuchermagneten, sodass Brachelen mit vielen Freunden den Neuanfang feiern konnte. Es war ein stimmungsvoller Auftakt der Brachelener Kirmes, die von den St. Sebastianus Schützen, SV Brachelen und KG Brökeler Kappehäuser gemeinsam organisiert wurde.

Der Kirmes-Samstag stand ganz im Zeichen der Brauchtumspflege. Zunächst stoppte der Festzug, angeführt vom Trommler- und Pfeiferkorps Brachelen, am Schülerprinzenhaus, wo eine Ehrenmaie aufgestellt wurde. Dann ging es zusammen mit dem Schülerprinzen Tom Lengersdorf weiter zum Schützenprinzenhaus Haaren an Haus Berg, wo besonders die Bewohner die Tradition mit Ehrenmaienaufsetzen aus erster Reihe verfolgten. Auch die Kindergartenkids von St. Gereon waren gespannt auf das große Schützentreiben. „Die Kinder haben unser Schmücken verfolgt. Da haben viele ihre Eltern überzeugt, dieses Treiben am Samstagnachmittag live verfolgen zu dürfen“, lachte die Prinzenmutter.

Das Trommler- und Pfeiferkorps spielte zu Ehren des Prinzen auf. Danach zog der Festzug zum Festzelt, wo das nächste Event wartete mit dem Live-Konzert der Cover- und Showband „Soundconvoy“. Am Sonntag zog der Festzug durch den Ort. Als Gäste waren unter anderem die Ortsvereine, das Orchester Rheinlandklänge sowie die Schützenbruderschaft Lindern mit dabei. Anschließend wurde zum Prinzenball ins Festzelt am Sportplatz geladen. Den Abschluss der Brachelener Kirmes bildete am Montag ein gemeinsames Frühschoppen.