NRW-Innenministerium: EM-Fahnen an Polizei-Autos nicht erwünscht

NRW-Innenministerium : EM-Fahnen an Polizei-Autos nicht erwünscht

Während Tausende in NRW mit dem Start der deutschen Nationalmannschaft ihre Autos mit schwarz-rot-goldenen Fahnen verzieren, sollen Polizeibeamte im Land das unterlassen.

„Polizisten müssen im Alltag viele unterschiedliche Einsatzanlässe bestreiten, bis hin zu Unfällen mit Schwerverletzten oder gar Getöteten oder Tatortaufnahmen. Fahnen, Aufkleber oder Sticker an Streifenfahrzeugen sind dabei nicht angezeigt“, teilte das Innenministerium auf dpa-Anfrage mit. Auch aus Gründen der polizeilichen Neutralität gelte es, „davon Abstand zu nehmen.“

Am Dienstagabend startet die Deutsche Nationalmannschaft in das paneuropäische Turnier. In München geht es um 21 Uhr gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich. Vielerorts hatten sich dafür auch kleine Public-Viewing-Events angekündigt – Deutschland-Flaggen inklusive.

(dpa)