Freude über Nachwuchs: Elefanten-Kuh erblickt im Kölner Zoo das Licht der Welt

Freude über Nachwuchs : Elefanten-Kuh erblickt im Kölner Zoo das Licht der Welt

Nachwuchs bei den Asiatischen Elefanten im Kölner Zoo: In der Nacht zum Donnerstag brachte die 25-jährige „Shu Thu Zar“ ein Kalb zur Welt. Der Nachwuchs drehte bereits seine ersten Runden durch das Gehege.

„Mutter und Jungtier sehen gut aus. Die Geburt verlief reibungslos ohne Hilfe unserer Tierpfleger. Die Herde ist ruhig und entspannt. Sie hat bereits viele Geburten erlebt“, freute sich Zoodirektor Prof. Theo B. Pagel am Donnerstag.

Die 25-jährige Mutter kam 2005 aus Myanmar in den Kölner Elefantenpark und brachte dort bereits zwei Mal Nachwuchs zur Welt. Vater ist der 51-jährige „Bindu“. Mit seiner Schulterhöhe von 3,15 Meter ist er einer der größten Elefanten Europas, betont der Kölner Zoo in einer Pressemitteilung.

Die Herde in der Domstadt vergrößerte sich damit auf 14 Tiere, die allesamt keinen direkten Kontakt zu Menschen haben. 2004 wurde das rund zwei Hektar große Gehege eröffnet. Die Asiatischen Elefangen sind in der Wildnis stark bedroht. Deshalb setzen sich viele Zoos besonders für sie ein, um den Bestand zu erhalten.

(red)