Düren: Ein Prinz mit viel Karneval im Blut

Düren : Ein Prinz mit viel Karneval im Blut

Irgendwie hat alles gestimmt: Das Haus der Stadt war am Freitagabend mit weit über 400 Menschen ausverkauft, das neue Prinzenpaar trägt mit „Schmitz” einen Namen, wie er rheinischer nicht sein konnte, und das Wichtigste natürlich: Prinz Peter war wieder fit.

„Meine Frau und ich haben alle Möglichkeiten durchgespielt”, so ein überglücklicher Dürener Karnevalsprinz. „Ich wäre heute Abend auf jeden Fall gekommen. Egal ob mit Rollator oder im Bett.”

Das war zum Glück nicht nötig, und Prinz Peter VI. und seine Prinzessin Agnes I. konnten sich bei ihrem Einmarsch so richtig feiern lassen.

Übrigens war das Prinzenpaar am Freitag zum ersten Mal vor den 28 Dürener Karnevalsgesellschaften in den Saal gezogen. Bei den Proklamationen in den vergangenen Jahren waren immer zuerst in die Gesellschaften in den Saal gekommen, um dann die Bühne für das Prinzenpaar wieder frei zu machen.

Ansonsten war am Freitag im Haus der Stadt eigentlich alles so wie immer: Bürgermeister Paul Larue hatte eine Rede in Reimform vorbereitet, zwischendurch musste das Publikum einen auf Peter und Agnes Schmitz umgedichteten Refrain (zum Willi-Ostermann-Lied „Dem Schmitz sing Frau is durchjebrannt”) mitsingen. Larue lobte das neue Prinzenpaar als Urgesteine des Dürener Karnevals, das eher die leisen Töne und keinen Krach mögen würde.

„Es ist grandios, bombastisch und hervorragend, hier oben zu stehen”, rief Prinz Peter VI. nach seiner Inthronisation seinem närrischen Volk zu. „Das kann heute hier für mich gar nicht lange genug dauern.”

Prinz Peter und seine Agnes sind eben Vollblutkarnevalisten und hatten sich jede Menge Spaß am Programm ihrer Inthronisation, bei der Peter Körner und Gerd Heller präsidierten. Klar, dass sich auch die Heimatgesellschaft des neuen Prinzenpaares, die KG „Südinsulaner” einige besondere Überraschungen für die neuen Tollitäten haben einfallen lassen. Alles getreu dem Prinzenmotto: „Fastelovend Hand en Hand, fiere mir en Stadt un Land.”