Kreis Düren: Ein „Hahn im Korb“: Lossprechungsfeier der Friseur-Innung

Kreis Düren: Ein „Hahn im Korb“: Lossprechungsfeier der Friseur-Innung

Er war schon zu beneiden: Alexander Özer ist der einzige Mann unter 20 Nachwuchskräften der Friseur-Innung Düren-Jülich. Im Kreis der 19 Friseurinnen durfte sich bei der Lossprechungsfeier der junge Haarformer als der sprichwörtliche „Hahn im Korb“ fühlen.

Obermeister Horst Kallscheuer, Ehrenobermeister Heinz Bein und Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer sprachen die Friseurinnen und den Friseur von den Pflichten des Auszubildenden frei und erhoben sie in den Gesellenstand.

Freigesprochen wurden: Innungsbeste Lena Preuß (Ausbildungsbetrieb Gabriele Paternoga, Inden); Marion Albrings (JP Hair Company Heyden & Petter, Jülich); Nathalie Bienetreu (Sozialwerk Dürener Christen); Janina Buchna (Frank Lausberg, Düren); Shanice Carracedo (Claudia Vladeras, Jülich); Vanesa Ulrike Dick (Hairlounge m&n Inden); Fabienne Gräber (Klier, Düren); Michelle Habenicht (Starke Haare Düren); Kerstin Heyden (Anja Schumacher-Schlen, Jülich); Michaela Kühl (Marita Titz, Heimbach); Tatjana Kurth (Marcel Schenk, Düren); Sarah Lantzen (S.Krügermeier und P. Mülheims, Jülich); Zana Mehmeti (Martina Schleipen, Linnich); Linda Milz (Josefine Donath, Jülich); Melek Özdal (Monika Polis, Jülich); Merve Özdemir (Tanja Müller, Nörvenich); Alexander Özer (Fashion-Team Haardesign Düren); Jawueline Pieck (Haarstudi 24 Erftstaqdt); Marie-Sophie Pütz (Frisör Klier, Nideggen) und Claudia Rosewich (Barthel Braun, Hürtgenwald).

(fjs)
Mehr von Aachener Nachrichten