Kreis Heinsberg: Ein Fest für verdiente Feuerwehrmänner

Kreis Heinsberg: Ein Fest für verdiente Feuerwehrmänner

Der Kreisfeuerwehrverband Heinsberg hatte zum 35. Seniorentreffen in die Terry-Fox-Halle der Selfkantkaserne nach Geilenkirchen eingeladen. Alljährlich würdigt der Verband die Feuerwehrmänner der Ehrenabteilung aus allen Kommunen des Kreises mit einem unterhaltsamen Abend an wechselnden Örtlichkeiten.

Zur Eröffnung spielte der kürzlich ins Leben gerufene Feuerwehrmusikzug des Kreisverbandes Heinsberg, der, so Kreisbrandmeister Karl-Heinz Prömper bei seiner Begrüßungsansprache, alsbald beim Feuerwehrverband Nordrhein-Westfalen angemeldet wird. „Wir sind stolz, Ihnen in unserer schönen Stadt Geilenkirchen diesen Festabend bereiten zu können”, freute sich Bürgermeister Andreas Borghorst in seinem Grußwort.

Die anwesenden 480 Feuerwehrmänner hätten vor vielen Jahren den Grundstein für einen hervorragenden Feuerschutz im Kreis Heinsberg gelegt. Borghorst dankte der Kanadischen Unterstützungseinheit Europa, welche die Terry-Fox-Halle für diesen Abend zur Verfügung gestellt hatte und allen Helfern und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Geilenkirchen, die für Aufbau und Bewirtung zuständig waren.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Feuerwehrkameraden überraschte Prömper den scheidenden Bürgermeister und den Beigeordneten Herbert Brunen mit einer Auszeichnung des Kreisfeuerwehrverbandes. Beide hätten sich in besonderer Weise für die Belange der Feuerwehr verdient gemacht und dafür erhielten sie die Ehrennadel in Silber. Der Dank von Geilenkirchens Wehrleiter Michael Meyer galt allen Feuerwehrkameraden, die sich unermüdlich um das Allgemeinwohl einsetzten. Auch hob er die Hilfe der kanadischen Streitkräfte bei den Vorbereitungen für den Festabend hervor.

Mehr von Aachener Nachrichten