Heinsberg-Dremmen: Durch ein Telefonat abgelenkt: 21-Jährige schwer verletzt

Heinsberg-Dremmen: Durch ein Telefonat abgelenkt: 21-Jährige schwer verletzt

Einer 21-jährigen Heinsbergerin ist das Telefonieren im Straßenverkehr zum Verhängnis geworden.

Am Dienstagnachmittag war die junge Frau zu Fuß auf dem rechten Gehweg der Sebastianusstraße in Richtung Lütticher Straße unterwegs. Ein 47-jähriger Heinsberger fuhr mit seinem Pkw in die gleiche Richtung.

Laut Polizeibericht war die dunkel gekleidete Frau vermutlich durch ein Telefonat abgelenkt und überquerte, ohne sich umzuschauen, plötzlich die Lütticher Straße.

Obwohl der Autofahrer stark bremste und sein Fahrzeug auf die linke Fahrbahn lenkte, kam es zum Zusammenstoß.

Wegen der schweren Verletzungen wurde die Heinsbergerin nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungsqagen zur stationären Behandlung ins Heinsberger Krankenhaus gebracht.

Mehr von Aachener Nachrichten