WirHier Freisteller
Dossier Tihange
Welche Reaktoren sind aktuell am Netz?
Bei den Reaktoren mit einem Ausrufezeichen sind Risse im Reaktordruckbehälter vorhanden.
Antwerpen  03.08.2018 12:03 Uhr

Reaktor Doel 3 soll nach erneutem Stopp wieder angefahren werden

Doel Symbol Akw Foto Oliver Berg dpa Doel 3 liegt still. Gerade einmal eine Woche, nachdem der umstrittene Reaktor in dem belgischen Atomkraftwerk bei Antwerpen nach einer zehnmonatigen Reparatur wieder ans Netz gegangen war, musste er erneut abgeschaltet werden. Am Freitag nun soll er nach fünftägiger Reparatur wieder hochgefahren werden. Über die Sicherheit von Doel 3 wird wegen Tausender Risse im Reaktordruckbehälter seit Jahren diskutiert. Mehr...
Tihange  24.07.2018 14:53 Uhr

Probleme im Stromnetz: Tihange 2 wieder abgeschaltet

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Der umstrittene belgische Meiler Tihange 2 ist am Montag abgeschaltet worden. Das teilte die belgische Atomaufsichtsbehörde Fanc am Dienstag mit. Die Notabschaltung habe wahrscheinlich mit einem Problem im Stromnetz zu tun, sagte Fanc-Sprecher Sylvain Jonckheere. Mehr...
Tihange/Berlin  18.07.2018 17:33 Uhr

Rudolf Wieland: Der Mann, den die Tihange-Aktivisten ablehnen

17264437.jpg Anti-Atom-Initiativen fordern ein neues Gutachten zu den Rissen in den belgischen Atommeilern Tihange 2 und Doel 3. Außerdem müsse der Leiter der Reaktorsicherheitskommission, Rudolf Wieland, zurücktreten, heißt es in einem offenen Brief der Initiativen, zu denen auch das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie und die Ärzteorganisation IPPNW gehört. Mehr...
Aachen/Berlin  18.07.2018 06:05 Uhr

Atomkonzern-Mitarbeiter an RSK-Gutachten beteiligt

Atomkraftwerk Tihange Symbol Oliver Berg dpa Zwei Mitarbeiter des Atomkonzerns Framatome (ehemals Areva) sind an der Ausarbeitung des Gutachtens der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) zu den umstrittenen belgischen Meilern Doel 3 und Tihange 2 beteiligt gewesen. Mehr...
Aachen  13.07.2018 19:56 Uhr

Mehr als eine halbe Million Unterschriften gegen Tihange übergeben

17235342.jpg Am Freitagmorgen schieben Monika Laaks und Léo Tubbax Hunderttausende Zettel ins Gebäude der Atomaufsicht, die sie über drei Jahre gesammelt haben und die nun in kleinen Kartons stecken. Sie glauben selbst nicht so richtig daran, dass es zum Abschalten der Meiler führen wird, aber sie wollen nichts unversucht lassen. 506.003 Unterschriften haben Laaks, Tubbax und die anderen gesammelt, in Belgien, Holland und Deutschland. Mehr...
Aachen/Düsseldorf  13.07.2018 19:54 Uhr

Pinkwart zu Tihange: „Bedenken noch nicht vollends ausgeräumt“

17229721.jpg Der Bericht der Reaktorsicherheitskommission (RSK) schient beruhigend: Sie hält die Risse in den belgischen Reaktoren für unbedenklich. Die Bundesregierung sieht keine Handhabe mehr, gegen den Betrieb vorzugehen. Madeleine Gullert sprach mit NRW-Energieminister Andreas Pinkwart (FDP) über das Thema Sicherheit. Mehr...
Brüssel  12.07.2018 18:45 Uhr

Belgische Atombehörde gibt grünes Licht für Neustart von Doel 3

Doel Symbol Akw Foto Oliver Berg dpa Der Atommeiler Doel 3 darf wieder ans Netz. Das hat die belgische Atomaufsichtsbehörde Fanc am Donnerstag mitgeteilt. Der Meiler bei Antwerpen wurde vor einem Jahr vom Netz genommen, weil in einem Nebengebäude Verschleiß am Beton festgestellt worden war. Laut der Fanc hat Betreiber Engie-Electrabel inzwischen aber die notwendigen Reparaturen vorgenommen. Mehr...
Aachen/Berlin  09.07.2018 16:35 Uhr

Tihange 2 und Doel 3: Bundesregierung sieht keine Handhabe mehr

Symbol Tihange Atomkraftwerk AKW Kernkraftwerk Atomenergie Atomkraft Foto: Andreas Steindl Die Bundesregierung sieht keine Handhabe mehr, weiter gegen den Betrieb der umstrittenen belgischen Meiler Tihange 2 und Doel 3 vorzugehen. Das bestätigte ein hochrangiger Angestellter des Bundesumweltministeriums am Montag. Unsere Zeitung hatte dies bereits vermutet, nachdem ein Gutachten der deutschen Reaktorsicherheitskommission die Risse in den beiden Meilern für unbedenklich hält. Mehr...
Aachen  08.07.2018 18:59 Uhr

Tausende radeln bei der „Tour Becquerel“ gegen Tihange und Doel

17201582.jpg Es ist ein beeindruckender Anblick, als am Elisenbrunnen nach und nach aus allen Himmelsrichtungen Fahrradfahrer eintreffen: Viele tragen gelbe Sicherheitswesten mit der Aufschrift „Tihange abschalten“. Rund 4500 Menschen haben sich nach Angaben der Organisatoren am Sonntag mobilisieren lassen, um bei der zweiten „Tour Becquerel“ gegen Tihange zu protestieren. Mehr...
44
Aachen/Berlin  08.07.2018 22:00 Uhr

Studie: Belgiens Reaktoren sind sicher

17201695.jpg Ob die Risse in den umstrittenen belgischen Meilern Tihange 2 und Doel 3 nun gefährlich sind, ist für Nicht-Nuklearexperten kaum seriös zu bewerten. Zu komplex ist die Materie. Die Reaktorsicherheitskommission hält Tihange 2 und Doel 3 für sicher. Mehr...
44
Tihange/Aachen  05.07.2018 17:49 Uhr

Tihange und Doel oder: Etwas ist immer

17178109.jpg Die Anti-Atom-Bewegung fordert schon lange, dass die belgischen Atomkraftwerke Tihange und Doel abgeschaltet werden sollen. Derzeit dürften die Tihange-Gegner ganz zufrieden sein, weil von den sieben Meilern gerade einmal drei in Betrieb sind. Etwas ist immer – so könnte man es zusammenfassen. Nun also maroder Beton in Doel 3 und Tihange 3. Mehr...
Tihange/Aachen  05.07.2018 09:49 Uhr

Tihange 3: Jetzt auch noch maroder Beton

Atomkraftwerk Tihange Symbol Oliver Berg dpa Verschlissener Beton bereitet dem Betreiber der belgischen Atomkraftwerke Tihange und Doel neue Sorgen. In Doel 3 und dem grenznahen Tihange 3 sind bei Untersuchungen Fehlstellungen im Betonboden entdeckt worden. Mehr...
Übach-Palenberg  04.07.2018 17:06 Uhr

Möglichen atomaren Störfall bei Wasserkonzession mitbedenken

17172208.jpg Dr. Winfried Schulte-Sperlich macht sich Sorgen. Sorgen darüber, wie die Menschen speziell in Übach-Palenberg im Falle eines Reaktorunglücks in Tihange oder Doel die schlimmsten Folgen der möglicherweise austretenden radioaktiven Strahlung von sich abwenden können. Mehr...
Brüssel/Berlin  15.06.2018 16:38 Uhr

Tihange 2 und Doel 3: Weitere Untersuchungen nötig

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Belgische und deutsche Kernenergie-Experten sprechen sich für weitergehende Untersuchungen der umstrittenen belgischen Meiler Tihange 2 und Doel 3 aus. Beim zweiten Treffen der Deutsch-Belgischen Nuklearkommission sprachen die Teilnehmer laut Bundesumweltministerium außerdem über weitere Kriterien und Verfahren für den Umgang mit meldepflichtigen Ereignissen in Atomkraftwerken. Mehr...
Städteregion  14.06.2018 16:07 Uhr

Informationsmangel in Sachen Tihange sorgt für Ärger in der Städteregion

17011066.jpg Stell dir vor, es gibt einen Störfall, und die Behörden erfahren davon aus der Zeitung. Das kann nicht passieren? Doch, das kann sehr wohl passieren. Und das ärgert die Verantwortlichen der Städteregion offenbar maßlos. Im Ausschuss für Rettungswesen haben Verwaltung und Fraktionen ihrem kollektiven Unmut jetzt Ausdruck verliehen. Mehr...
Region/Berlin  13.06.2018 07:47 Uhr

„Fiasko”: Deutsch-belgische Nuklearkommission tagt

Belgisches Atomkraftwerk Tihange Rund ein Jahr nach dem ersten Treffen der deutsch-belgischen Nuklearkommission werfen die Grünen der Bundesregierung Unkenntnis und Tatenlosigkeit vor. Dauerstreitpunkt zwischen den beiden Ländern sind die grenznahen belgischen Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3, die wegen feiner Risse in den Reaktordruckbehältern immer wieder Schlagzeilen machen. Mehr...
Brüssel  10.06.2018 14:44 Uhr

Belgisches AKW Doel nach technischen Problemen komplett vom Netz

Symbol Doel Atomkraftwerk Foto Oliver Berg dpa Wegen eines technischen Problems ist der belgische Atomkreaktor Doel 4 vorübergehend vom Netz genommen worden. Das sagte die Betreiberfirma Engie Electrabel der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Es handle sich um einen Fehler im Turbinenbetriebssystem, sagte Sprecherin Anne-Sophie Hugé. Der nukleare Teil des Reaktors sei nicht betroffen. Doel 4 solle voraussichtlich am Montagabend wieder laufen. Mehr...
Aachen/Berlin  25.05.2018 19:00 Uhr

Svenja Schulze fordert nun doch, dass die Pannenmeiler abgeschaltet werden

Symbol Tihange Atomkraftwerk AKW Kernkraftwerk Atomenergie Atomkraft Foto: Andreas Steindl Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) fordert nun doch, dass die umstrittenen belgischen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 vom Netz genommen werden. „Die Ministerin vertritt die Position, dass die belgischen Reaktoren bis zum belastbaren Nachweis der Sicherheit vom Netz genommen werden sollten“, sagte eine Sprecherin am Freitag auf Anfrage unserer Zeitung. Mehr...
Tihange/Berlin  23.05.2018 20:20 Uhr

Tihange: Schulze glaubt an Atomausstieg 2025

Svenja Schulze Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) setzt fest auf den Atomausstieg Belgiens im Jahr 2025. „Wir nehmen die Belgier beim Wort, dass an den Abschaltterminen nicht mehr gerüttelt wird“, sagte Schulze auf Anfrage unserer Zeitung. Mehr...
Aachen  10.05.2018 19:32 Uhr

Tihange-Gegner schlagen mächtig Krach auf dem Markt

16797369.jpg Der Karlspreisträger 2018 sollte sein „gelbes Wunder“ erleben, und das sei gelungen. Jörg Schellenberg, Wortführer des Aachener Aktionsbündnisses gegen Atomkraft, zeigte sich am Donnerstagnachmittag hochzufrieden mit dem Protest gegen Emmanuel Macron und dessen Energiepolitik. Mehr...
123

Die Homepage wurde aktualisiert