Berlin: Verbraucherschützer informieren über Jugendschutz im Internet

Berlin: Verbraucherschützer informieren über Jugendschutz im Internet

Das Internet stellt Kinder und Eltern häufig vor knifflige Fragen: Wie schützt man seine persönlichen Daten? Wie entlarvt man versteckte Kostenfallen? Und wer hilft Opfern von Cybermobbing?

Die Internetseite surfer-haben-rechte.de der Verbraucherzentrale widmet sich solchen Themen nun in einer neuen Rubrik.

Unter dem Menüpunkt „Spezial - Kinder und Jugendliche” werden klassische Probleme des Online-Alltags aufgegriffen. Dort erfährt man beispielsweise, wann man sich mit Downloads im illegalen Bereich bewegt, ob Kinder im Internet rechtsgültige Verträge abschließen können und welche Handhabe man gegen rechtsradikale Propaganda im Netz hat. Außerdem haben die Verbraucherschützer viele Themen durch Links zu weiterführenden Seiten und Broschüren ergänzt.

Surfer-haben-rechte.de ist die Internetseite des Projekts „Verbraucherrechte in der digitalen Welt” des Verbraucherzentrale Bundesverbandes. Die Experten möchten damit zu einer intensiven Aufklärung der Öffentlichkeit und einer stärkeren Sensibilisierung der Nutzer im Umgang mit Angeboten und Diensten im Internet beitragen.

Mehr von Aachener Nachrichten