Berlin: Stromverbrauch von PC und Notebook senken

Berlin: Stromverbrauch von PC und Notebook senken

Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich der Stromverbrauch des PCs oder Notebooks spürbar senken. Bildschirmschoner benötigen Energie und sollten deshalb deaktiviert werden.

Ein PC mit aufwändigem 3D-Bildschirmschoner kann bis zu 50 Prozent mehr Energie verbrauchen als ohne Bildschirmschoner, rät der Branchendienst Bitkom.

Werden PC oder Notebook über längere Zeit nicht genutzt, verringern sie dank einer Energiesparfunktion häufig automatisch den Stromverbrauch. Es lässt sich individuell festlegen, ob und wann Monitor und Festplatte ausgeschaltet werden und wann der Rechner in den Standby- oder Ruhezustand übergeht.

Wird der Arbeitsplatz verlassen, sollte der Monitor per Hand ausgeschaltet werden. Einige Modelle werden mit maximal eingestellter Helligkeit ausgeliefert. Laut Bitkom reicht aber meist ein Wert von rund 60 Prozent Helligkeit aus, was eine Energieeinsparung von 20 bis 30 Prozent bringt. Hochwertige neue Modelle passen die Helligkeit automatisch an das Licht in der Umgebung an.

Besonders energiesparsame Computer und Zubehörgeräte sind oftmals mit dem Umweltzeichen „Energy Star” gekennzeichnet.

Mehr von Aachener Nachrichten