1. Digital

Hamburg: Spielspaß satt: Neue Titel für PC und Konsolen

Hamburg : Spielspaß satt: Neue Titel für PC und Konsolen

Ab Ende September füllen sich die Regale der Elektronik-Märkte langsam wieder mit neuen Spielen. Zu Anfang des Herbstes sind bereits einige empfehlenswerte Titel erschienen. Dabei kommen Sportfans genauso auf ihre Kosten wie Rennspielfreunde und Hobby-Strategen.

Letzteren sei ein Blick auf „Sid Meiers Civilization IV: Colonization” von 2K Games empfohlen. Die Neuauflage des PC-Klassikers auf Basis der „Civilization IV”-Engine bietet hübsche Grafik und leichte Zugänglichkeit. Nicht nur Fans des Klassikers von 1994 werden sich beim Besiedeln der neuen Welten und beim späteren Unabhängigkeitskampf sofort zurechtfinden.

Unter den alljährlichen Updates der Sportspiele fällt die Eishockey-Simulation „NHL 09” von Electronic Arts nicht sonderlich auf. Wirklich gut ist aber der „Be a Pro”-Modus, bei dem der Spieler in die Rolle eines Jungspundes schlüpft. Angefangen von der dritten Reihe des Farmteams, kämpft er sich Schritt für Schritt bis in die erste Reihe der NHL-Mannschaft vor. Wird die Luft knapp, geht es per Knopfdruck auf die Bank. Anschließend verteilt der Trainer Noten. Der anschließende Blick von der Auswechsel- oder auch Strafbank eröffnet eine völlig neue Perspektive.

Bekannte Perspektiven bieten sich JumpnRun-Fans in dem grundsoliden „Wario Land The Shake Dimension” von Nintendo für die Wii. Durch Schütteln der Fernbedienung rückt Wario dabei dem Piratenkönig Rüttelbert auf den Pelz, um ihm den unerschöpflichen Münzbeutel abzujagen. Der regelmäßig wiederkehrende Einsatz der Bewegungssteuerung des Controllers ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Ansonsten sorgen die bunten Welten in 2D-Comicgrafik und die abwechslungsreichen Level für großen Spielspaß.

Den bietet auch das „Malerspiel” „de Blob” von THQ. Ursprünglich als PC-Spiel von niederländischen Studenten entwickelt, wurde daraus ein packendes Wii-Spiel. Dabei gibt der Spieler als Farbklecks einer Stadt und ihren Bewohnern die knallbunten Farben wieder. Das Beschmieren der Wände und Befreien der gefrusteten Bewohner macht sofort süchtig. Das liegt auch an der erfrischend zugänglichen Steuerung. Gegner besiegt man in dem JumpnRun durch einfaches Draufspringen.

Ohne seinen Kumpel Clank muss sich Ratchet in Sonys kurzweiligem JumpnRun „Ratchet & Clank: Quest for Booty” herumschlagen. Auf der Rettungsmission für Clank nimmt der Spieler es mit dem bösen Darkwater und Massen futuristischer Gegner auf. Der neueste Teil der Serie bietet gewohnt anspruchsvolle Hüpfeinlagen und Kämpfe, ist aber mit nur rund fünf Stunden Spielzeit etwas kurz geraten.

Zwischen den Episoden III und IV der Star-Wars-Saga spielt „Star Wars: The Force Unleashed” von Activision. Zunächst als Darth Vader, später als geheimer Schüler des Sith-Lords liefert sich der Spieler Lichtschwert-Kämpfe mit Horden von Gegnern. Bei der Jagd nach Jedi-Rittern wirbelt er Kontrahenten mit Hilfe der dunklen Seite der Macht nur so durch die Luft. Zwischendurch treiben filmreife Zwischensequenzen die Geschichte weiter voran. Star-Wars-Fans kommen trotz teilweise knackigen Schwierigkeitsgrades auf ihre Kosten.

Gleiches tun Rennspielfreunde bei „Pure” von Disney Interactive. Die Off-Road-Raserei auf Quads durch grafisch aufwendig in Szene gesetzte Landschaften rund um den Erdball ist leicht zugänglich und fordernd. In akrobatischen Sprungeinlagen ohne Realitätsanspruch geht es nicht nur um den optischen Effekt, sondern um das Auffüllen der Boostanzeige. Je komplizierter der Trick, desto mehr Boost erhält der Spieler. Als Belohnung für Rennsiege winken Tuningteile.

Noch actionreicher geht es in dem Wrestlingspiel „TNA iMPACT” von Midway zur Sache. Der Neuling wartet mit eingängiger Steuerung und hervorragenden Animationen der Wrestler auf. Auch die Soundeffekte gefallen, was für den deutschen Kommentar leider überhaupt nicht zutrifft. Für einen Angriff auf die „Smackdown vs. RAW”-Reihe fehlt deshalb noch einiges.