Leipzig: Passwörter ändern nach Spam-Mails mit persönlichen Daten

Leipzig : Passwörter ändern nach Spam-Mails mit persönlichen Daten

Absender von Spam-Mitteilungen werden immer gerissener. Die Verbraucherzentrale Sachsen beobachtet vermehrt gefälschte Zahlungsaufforderungen, die persönliche Daten der Empfänger enthalten, darunter Namen, Adressen und Telefonnummern.

Wer solche E-Mails erhält, sollte den Forderungen nicht nachkommen, Anzeige bei der Polizei erstatten und die Passwörter von E-Mail- und Online-Shopping-Konten ändern, rät Verbraucherschützerin Katja Henschler.

Laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) besteht ein sicheres Passwort aus mindestens zwölf Zeichen, darunter Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Satzzeichen. Nach Möglichkeit kommt es nicht in Wörterbüchern vor und ist nicht aufgrund persönlicher Kenntnisse über die Person leicht zu erraten. Namen der Kinder oder des Partners etwa sind tabu. Jedes Nutzerkonto braucht ein eigenes Passwort, das man regelmäßig ändern sollte.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten