1. Digital

Frankfurt/Main: Mario steht Kopf und Alvin rockt: Neue Konsolenspiele im Dezember

Frankfurt/Main : Mario steht Kopf und Alvin rockt: Neue Konsolenspiele im Dezember

Eine Sorte von Spielekonsolen- Besitzern wird besonders viel Freude mit den Neuerscheinungen im Dezember haben: Mit Abstand die am meisten bedachte Plattform ist kurz vor Weihnachten die Wii von Nintendo.

Das JumpnRun-Genre lebt - das haben Wii-Spieler dem Kultklempner Mario zu verdanken. Selten war ein Hüpfspiel so abwechslungsreich und motivierend wie „Super Mario Galaxy” von Nintendo.

Nicht nur die Welten sind vielfältig, auch Marios Spezial-Outfits haben Zuwachs bekommen. So kann er nicht nur als Geist durch den Raum schweben und als Eisklotz das Wasser unter seinen Füßen zu Schollen verwandeln, um trockenen Schuhs Gewässer zu überqueren. Diesmal kann sich Mario sogar in eine Biene verwandeln und seinen Widersachern mit seinem Stachel zu Leibe rücken.

Das ganze passiert, um Prinzessin Peach aus der Gefangenschaft zu befreien. Den Plot braucht man in diesem Fall wirklich nur als Rahmen, denn in „Super Mario Galaxy” ist eindeutig der Weg das Ziel. Dieser Weg ist von mannigfaltigen Aufgaben in unterschiedlichen Galaxien gepflastert. In 40 Planetensystemen muss Mario insgesamt 120 Sterne sammeln. Der Ehrgeiz, das zu schaffen, dürfte selbst den größten Mario-Skeptiker schon bei einem kurzen Anspielen packen. Die Schwerkraft spielt keine Rolle: Der Klempner kann durch die intuitive Steuerung auch kopfüber und in der Vertikalen bestens kontrolliert werden. „Super Mario Galaxy” ist für rund 50 Euro erhältlich.

Wie „Super Mario” ist auch „Cranium Kabooki” von Ubisoft familientauglich. Für diesen Titel steht ein erfolgreiches Gesellschaftsspiel Pate: Das Brettspiel „Cranium” wurde rund 22 Millionen Mal verkauft. Auch hier ist Kurzweil Trumpf - 15 Minispiele, die nochmals in jeweils vier Kategorien eingeteilt werden, sind vor allem an Gruppenspieler adressiert.

Zwischen Quiz und Montagsmaler bewegen sich die Aufgaben, die am besten im Kollektiv gelöst werden. Im Lieferumfang enthalten ist eine sogenannte Dekodier-Brille, mit deren Hilfe der Spielleiter die korrekten Antworten auf dem Bildschirm erkennen kann und so zum allwissenden Spielmaster mutiert. „Cranium Kabooki” erscheint voraussichtlich am 6. Dezember und wird rund 45 Euro kosten.

Allen Nachwuchs-Popstars sei der Titel „Alvin and the Chipmunks - Der Kinofilm” von Eidos empfohlen. Die putzigen Figuren aus dem bekannten Cartoon sind die Protagonisten in diesem kinderfreundlichen Videospiel. Es erscheint, der Untertitel deutet es an, begleitend zum Start des Filmes. Die Streifenhörnchen Alvin, Theodore und Simon müssen den erfolglosen Musikproduzenten Dave davon überzeugen, bei ihm bleiben zu dürfen.

Das machen sie überzeugend, indem sie zu Gitarre und Schlagzeugstöcken greifen. Der Soundtrack besteht aus gut 40 Songs, in denen sich Stars aus unterschiedlichen Dekaden ein Stelldichein geben. Der Titel erscheint für Playstation 2 und Wii und wird rund 40 beziehungsweise 60 Euro kosten. Die Wii-Version erscheint im Januar.

Für echte Pokémon-Fans ist ein Titel gedacht, der wie der neue „Super Mario” exklusiv für Nintendos Wii erscheint: In „Pokémon Battle Revolution” kommt es erneut zu den bereits von Vorgängerkonsolen bekannten Stadionkämpfen Pokémon gegen Pokémon. Der Clou: Im Internet-Modus kann man gegen Spieler auf der ganzen Welt antreten. Über die Schnittstelle zum Nintendo DS ist es möglich, seine dort aufgebauten und trainierten Figuren auf der Wii in den Kampf zu schicken. Damit wird dieser Nintendo-Titel das erste Spiel, das die möglichen Anbindungen optimal nutzt. „Pokémon Battle Revolution” wird rund 50 Euro kosten.