1. Digital

Mainz: Handys und Smartphones in Deutschland: Wer nutzt sie?

Mainz : Handys und Smartphones in Deutschland: Wer nutzt sie?

Handys und Smartphones gehören in der Bundesrepublik dazu - aber nicht für jeden und nicht überall. Einer Erhebung des Branchenverbandes Bitkom zufolge nutzten 2014 acht Prozent aller Menschen in Deutschland über 14 Jahre gar kein Mobiltelefon, also weder ein internetfähiges Smartphone noch ein herkömmliches Gerät.

Bei den Menschen ab 65 Jahren verzichtet jeder fünfte komplett auf Handys, bei den Jungen unter 30 Jahren nur jeder Hundertste.

Der Anteil der Smartphone-Nutzer erhöht sich immer weiter: Bei den 14 bis 29-Jährigen stieg er von 65 Prozent 2013 auf 78 Prozent im Jahr 2014. Bei den 30- bis 49-Jährigen gab es ein Plus von 49 auf 70 Prozent, in der Altersklasse der 50- bis 64-Jährigen von 40 auf 47 Prozent und bei den Älteren von 7 auf 17 Prozent.

Doch nicht überall können Handys genutzt werden. Ein dichtes Netz von Funkmasten soll immer besseren Empfang gewährleisten, es gibt aber nach wie vor Funklöcher. Oft blockieren Berge die Verbindung zwischen Sender und Empfänger. Nur in wenigen Orten ist gar kein Empfang möglich, einige Betreiber decken aber nicht alle Gebiete ab.

(dpa)