Hamburg: Für Spielefans lohnen sich leistungsstarke Grafikkarten

Hamburg: Für Spielefans lohnen sich leistungsstarke Grafikkarten

Neue Computerspiele bringen außer Spaß für den Nutzer oft auch höhere Anforderungen an die PC-Hardware mit sich.

Wer etwa aktuelle Spiele wie Diablo 3 oder Guild Wars 2 oder Videos am Computer bearbeiten will, für den lohnt sich eine neue, leistungsstarke Grafikkarte, berichtet die Fachzeitschrift „Computerbild” in ihrer aktuellen Ausgabe (Heft 20/2012). Wer lediglich im Internet surft oder mit Word und Excel arbeitet, für den sei die vorhandene Karte oder ein neues Exemplar in der Preisklasse von 20 bis 30 Euro meist ausreichend.

Spieler müssten für ihre höheren Ansprüche sehr viel tiefer in die Tasche greifen. Aktuelle Mittelklasse-Modelle mit Chips der beiden großen Hersteller AMD und Nvidia kosten laut Computerbild um die 300 Euro, sind aber auch deutlich leistungsstärker. Bei einem Test von Grafikkarten aus diesem Preissegment wurde selbst durch die rechenintensive Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Bildpunkte) das Arbeitstempo kaum gedrosselt.

Testsieger wurde die Nvidia-Karte N660 Ti von MSI. Sie habe knapp 60 Bilder pro Sekunde auf den Monitor gebracht und sei mit einem Preis von 309 Euro auch Preis-Leistungs-Sieger. Allerdings verbrauche diese Karte auch mehr Strom als alle anderen getesteten Modelle. Die beste Karte mit AMD-Grafikchip sei die Radeon HD870. Sei arbeite leise, liefere gute Bildqualität und bringe ein hohes Tempo bei aktuellen 3D-Spielen, berichtet Computerbild.