Stuttgart: Betrugsmaschen beim Online-Dating

Stuttgart: Betrugsmaschen beim Online-Dating

Viele Singles suchen im Internet nach der großen Liebe. Doch im Netz sind auch Betrüger unterwegs, die den Online-Flirt nutzen, um anderen Geld aus der Tasche zu ziehen.

Die Polizei informiert jetzt auf der Internetseite polizei-beratung.de über diese „Romance-Scamming” („scam” - engl. „Betrug”) genannte Masche - und wie man sich davor schützt.

Die kriminellen „Scammer” kontaktieren ihre Opfer in Online-Partnerbörsen oder Sozialen Netzwerken und geben vor, auf der Suche nach dem Partner fürs Leben zu sein. Eines Tages bittet der unbekannte Verehrer um finanzielle Unterstützung - beispielsweise für den Kauf eines Flugtickets, für einen Krankenhausaufenthalt oder wegen plötzlicher Geldnöte auf einer Geschäftsreise.

Dabei setzen die Betrüger ihre Opfer mitunter auch mit erpresserischen Methoden unter Druck - in vielen Fällen werde sogar mit Selbstmord gedroht, berichtet die Polizei.

Auf der Internetseite polizei-beratung.de (Rubrik: „Vorbeugung” - „Betrug” - „Scamming”) informieren die Experten über das Romance-Scamming und andere Scamming-Methoden. Die Polizei gibt Tipps, woran man die Betrüger erkennt und was man tun kann, wenn man bereits Opfer solcher Machenschaften geworden ist.

Mehr von Aachener Nachrichten