1. Digital

Hannover: Bei Schnäppchen-PC vor allem auf Grafikkarte achten

Hannover : Bei Schnäppchen-PC vor allem auf Grafikkarte achten

Beim Kauf eines Schnäppchen-PCs für 200 bis gut 300 Euro sollten Verbraucher einen besonderen Blick auf die Ausstattung werfen.

Zwar verfügen die meisten Modelle über Prozessoren mit vergleichsweise großer Leistung. Doch häufig sparen die Hersteller der Niedrigpreis-Modelle an der Grafikhardware.

So sollte ein Rechner in jedem Fall einen digitalen HDMI- oder DVI-Ausgang für den Monitor besitzen, rät die Zeitschrift „ct” (Ausgabe 17/09).

Gängige Modelle für rund 250 Euro bieten bereits Dual-Core-Prozessoren, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und DVD-Brenner. Allerdings sind viele Geräte besonders laut oder verbrauchen unnötig Strom. Einige Grafikkarten scheitern selbst bei Strategiespielen wie Anno 1404, so die „ct”-Experten.

Beim Kauf sollten Käufer auch unbedingt auf die tatsächliche Auflistung der Komponenten achten. Manche Anbieter stellen auf ihren Webseiten Bilder von Anschlüssen dar, die ihre Rechner gar nicht mitbringen.