Hückelhoven: Die Stadt Hückelhoven macht sich für Senioren attraktiv

Hückelhoven: Die Stadt Hückelhoven macht sich für Senioren attraktiv

„Informieren, engagieren - Älter werden ohne alt zu werden”, getreu diesem Motto veranstaltet die Stadt Hückelhoven gemeinsam mit dem Runden Tisch Seniorenarbeit am kommenden Samstag, 22. September, von 11 bis 17 Uhr im Saal Sodekamp-Dohmen die erste Hückelhovener Seniorenmesse.

Bereits vor knapp drei Jahren gründete sich die Initiative Runder Tisch Seniorenarbeit, um die Arbeit mit der älteren Generation aktiv mitzugestalten. Dazu gehörte es zum einen, die derzeitige Situation zu untersuchen, aber gleichzeitig auch Zukunftsperspektiven zu entwickeln, um das Seniorenleben in der Stadt so attraktiv wie möglich zu gestalten.

Auch der Schirmherr, Bürgermeister Bernd Jansen, hat sich auf die Fahne geschrieben, die Stadt Hückelhoven für jedes Alter lebenswert und abwechslungsreich zu machen. Dabei soll die Seniorenmesse besonders dafür sorgen, dass sich die ältere Generation einen Überblick über die Angebote verschaffen kann, die für ihre Zielgruppe im Hückelhovener Stadtgebiet zur Verfügung stehen.

Rund 30 Teilnehmer aus den Bereichen Pflege, Kirche, Sport und Ehrenamt stehen als direkte Ansprechpartner zur Verfügung. Laut Integrationsbeauftragtem Heinz-Josef Schmitz soll dieser Tag auch als Plattform dienen, um sich auszutauschen und gleichzeitig Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Ab 14 Uhr beginnt das Rahmenprogramm mit der Begrüßung durch den Bürgermeister und dem Vortrag von Dr. Winfried Kösters zum Thema: „Aktives Handeln und solidarisches Miteinander der Generationen in Hückelhoven”. Im Anschluss an den halbstündigen Vortrag findet eine Diskussionsrunde statt.

Kösters ist in Hückelhoven kein Unbekannter. Der Bergheimer faszinierte beim Neujahrsempfang vor zwei Jahren mit seiner Rede über den demographischen Wandel. Vor Beginn des eigentlichen Rahmenprogramms stellt die Stadt Hückelhoven die zweiten Ausgabe des Seniorenratgebers der interessierten Öffentlichkeit vor. „Der Lottogewinner” von Loriot, einer der bekanntesten Sketche aus der Feder des deutschen Humoristen, wird um 15 Uhr von der integrativen Theatergruppe „Haus Schnorrenberg” aufgeführt.

Eine halbe Stunde danach sorgt der Chor „One of us” für die musikalische Untermalung. Einen Ausflug in die 60er Jahre bietet das „Hückelhovener Seniorenkino”, das ab 16 Uhr die bekannte deutsch-österreichische Filmkomödie „Im weißen Rössel” mit Peter Alexander zeigt. Das Seniorenkino wird jedoch keine Einzelveranstaltung bleiben, sondern anhand eines Fragebogens soll herausgefunden werden, welche Filme bei den Senioren von besonderem Interesse sind.

Die Idee ist, im Saal Sodekamp-Dohmen ein dauerhaftes Seniorenkino auf die Beine zu stellen, um bei kulinarischen Köstlichkeiten echte Filmklassiker genießen zu können. Laut dem Hückelhovener Integrationsbeauftragten ist diese Veranstaltung nicht nur für Senioren von Interesse. Auch jüngere Angehörige, die beispielsweise ihre Eltern zuhause pflegen, sind herzlich eingeladen, dieser Veranstaltung beizuwohnen.