Nach den Freibädern: Die Hallenbäder im Kreis Heinsberg öffnen wieder

Nach den Freibädern : Die Hallenbäder im Kreis Heinsberg öffnen wieder

Neue Öffnungen im Kreis Heinsberg: Sowohl das Hallenbad Wegberg, als auch das Gelobad in Geilenkirchen und das Hallenbad an der Krefelder Straße in Erkelenz öffnen ihre Pforten wieder.

Hallenbad Wegberg

Das Grenzlandringbad wird ab Samstag, 5. Juni, wieder für das Familienbad geöffnet sein. Somit ist das Hallenbad an den Wochenenden samstags von 10 bis 16 Uhr und sonntags von 9 bis 15 Uhr zum Warmbadetag wie gewohnt geöffnet, teilt die Stadtverwaltung mit.

Das Frühschwimmen beginnt ab dem 8. Juni wieder in der Zeit von 6.30 bis 8.15 Uhr. Das Vereinsschwimmen startet bereits ab Freitag, 4. Juni, zu den üblichen Trainingszeiten. Ab Dienstag, 7. Juni, öffnet das Grenzlandringbad jeweils dienstags bis donnerstags in einer ersten Stufe von 17 bis 21 Uhr für das Familienbad. In einer zweiten Stufe öffnet das Hallenbad dann ab dem 22. Juni wieder in vollem Umfang.

Der Zutritt in das Hallenbad ist nach Angaben der Stadt Wegberg nur mit einem gültigen negativen Test möglich. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 14 Jahren sowie genesene und geimpfte Personen. Die maximal mögliche Auslastung der Beckenanlagen beträgt 58 Personen. Das Planschbecken bleibt zunächst weiter geschlossen.

Die städtischen Angebote wie Schwimmkurse, Seeräuber, Babyschwimmen und Aquajogging beginnen erst wieder nach den Sommerferien.

Weitere Informationen gibt es online unter grenzlandringbad-wegberg.de

Gelobad in Geilenkirchen

Das Gelobad öffnet am Freitag, 4. Juni, wieder seine Pforten. Die Gesamtbesucherzahl ist nach Angaben der Stadt Geilenkirchen aufgrund der Beckengrößen auf insgesamt 58 begrenzt. Im Sportbecken sind 44 Schwimmer gleichzeitig erlaubt, wobei lediglich Bahnenschwimmen unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern möglich ist.

Das Variobecken darf von 14 Besuchern gleichzeitig genutzt werden. Dienstags bis donnerstags steht das Variobecken wegen aktueller Schwimmkurse von 17 bis 19 Uhr für das öffentliche Schwimmen nicht zur Verfügung. Das Planschbecken bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Die Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 6.30 bis 8 Uhr und von 16 bis 20 Uhr, samstags 7 bis 13 Uhr. An Sonn- und Feiertagen bleibt das Gelobad vorerst geschlossen. „Von der Ausgabe von Schwimmutensilien und Spielgeräten sowie der Öffnung der Liegewiese wird weiterhin abgesehen“, heißt es.

Von allen Badegästen sind Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Teilweise ist das Tragen eines Mund- und Naseschutzes vorgeschrieben. Die Nutzung des Gelobades ist ausschließlich mit einem Negativtestnachweis (nicht älter als 48 Stunden) erlaubt.

Weitere Informationen unter anderem zu den aktuellen Öffnungszeiten gibt es unter www.geilenkirchen.de/kultur-freizeit-sport/hallenbad.

Hallenbad an der Krefelder Straße

Nach der Öffnung des Freibades ist ab Donnerstag auch das Hallenbad an der Krefelder Straße wieder geöffnet. Geschwommen und geplanscht werden darf drinnen und draußen, auch der Aufenthalt auf der Liegewiese ist wieder erlaubt, wie die Stadt Erkelenz mitteilt. Zudem muss kein Termin mehr gebucht werden, jedoch ist die Zahl der gleichzeitig anwesenden Badegäste begrenzt. Die Öffnung gilt nur für negativ auf Covid-19 getestete, vollständig geimpfte oder genesene Personen.

Die stabile Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 im Kreis Heinsberg macht die Öffnung möglich.

Wegen der Personenbegrenzung ist kein Wechsel zwischen Hallen- und Freibadbereich möglich. Im Hallenbad dürfen 130 Personen gleichzeitig anwesend sein und im Freibad 140 Personen. Um lange Wartezeiten und Warteschlangen zu vermeiden, wird auf der Website www.erka-bad.de im halbstündigen Rhythmus die aktuelle Anzahl der Besucher veröffentlicht. „Daher sollte man vor dem Ausflug zum Erka-Bad schauen, ob die aktuelle Anzahl der Besucher den Einlass weiterer Gäste zulässt“, rät die Stadtverwaltung.

Die Öffnungszeiten: Donnerstag, 3. Juni, Hallenbad 9 bis 21 Uhr, Freibad 10 bis 20 Uhr; Freitag, 4. Juni, Hallenbad 6.30 bis 21 Uhr, Freibad 10 bis 20 Uhr; Samstag, 5. Juni, Hallenbad 8 bis 21 Uhr, Freibad 10 bis 20 Uhr; Sonntag, 6. Juni, Hallenbad: 9 bis 21 Uhr, Freibad 10 bis 20 Uhr.

Ab Montag, 7. Juni, gelten die regulären Öffnungszeiten für das Erkelnzer Schwimmbad. Diese gibt es online unter www.erka-bad.de.

Der Zutritt ist laut Stadt Erkelenz nur möglich, wenn einer der folgenden Nachweise vorgelegt wird: Ein negativer bestätigter Schnelltest, der bei Einlass nicht älter als 48 Stunden ist; Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen Covid-19; Nachweis über ein positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt; Nachweis eines positiven PCR-Testergebnisses in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen Covid-19.

(red)