Kreis Heinsberg: Die erste Nacht der Lichter findet ein großes Echo

Kreis Heinsberg: Die erste Nacht der Lichter findet ein großes Echo

Die Factory Church St. Barbara, die Jugendkirche der Gemeinschaft der Gemeinden Hückelhoven, war bei der Nacht der Lichter in der Region Heinsberg mit Kerzen ausgeleuchtet, in angenehme Farben gehüllt und vermittelte eine ganz spezielle Atmosphäre.

Die Gläubigen sangen ausgewählte Lieder und hörten meditative ­Texten, die dieser besonderen Atmosphäre entsprachen. Die Gläubigen ließen sich einladen, in die Spiritualität der Taizé-Bruderschaft einzutauchen.

Der Hückelhovener Chor One of us gestaltete die Nacht der Lichter musikalisch. Foto: Koenigs

Die Jugendkirche der GdG ­Hückelhoven hatte zu diesem besonderen Ereignis in Kooperation mit der Katholischen Jugendarbeit in der Region Heinsberg eingeladen. Erstmals fand diese Nacht der Lichter statt — und das Echo war groß. Vornehmlich Jugendliche und Junggebliebene, die sich für Texte und Gesänge aus Taizé interessierten, waren der Einladung in die Jugendkirche Factory Church gefolgt. Der Hückelhovener Chor One of us unter der Leitung von Georg Lechner gestaltete diese Nacht der Lichter auf eindrucksvolle Weise musikalisch.

Vom 21. bis 27. April wollen Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 29 Jahren die Reise nach Taizé antreten, jenem kleinen französischen Ort im malerischen Burgund, wo in einem Dorf eine Gemeinschaft von Männern beheimatet ist, deren Leben geprägt ist von einem bescheidenen Lebensstil und regelmäßigen Gebeten. Die Gruppe aus der Region wird dort in einfachen Unterkünften leben, kleinere Arbeiten übernehmen und sich mit einfachen Mahlzeiten zufrieden geben.

(koe)